VG-Wort Pixel

Kichererbsen-Ragout mit Salsiccia

Kichererbsen-Ragout mit Salsiccia
Foto: Thomas Neckermann
Etwas Crème fraîche zum Kichererbsen-Ragout – fertig ist das würzige, unkomplizierte Feierabend-Vergnügen mit knackigen Würstchen.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 55 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Low Carb, ohne Alkohol

Pro Portion

Energie: 435 kcal, Kohlenhydrate: 16 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Zwiebel

Knoblauchzehe

rote Peperoni (Pfefferschote)

EL EL Olivenöl

EL EL Tomatenmark

Gramm Gramm Soft-Tomate (getrocknete )

Glas Gläser Paprika (geschält und geröstet; 200 g Abtropfgewicht)

Bio-Zitrone

Dose Dosen Tomate (geschält und gewürfelt; à 400 g Einwaage)

Dose Dosen Kichererbsen (265 g Abtropfgewicht)

TL TL Korianderkörner

Salsiccia (Chorizo oder grobe Bratwurst; etwa 250 g)

Stängel Stängel Koriander

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

TL TL Honig

TL TL Paprika edelsüß

Gramm Gramm Crème fraîche


Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch abziehen und würfeln. Pfefferschote längs halbieren, entkernen, abspülen und fein würfeln.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Pfefferschote darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten anbraten. Tomatenmark dazugeben, 1 Minute mitbraten.
  3. Soft-Tomaten in feine Würfel schneiden. Paprika abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Zitrone heiß abspülen, trocknen und mit dem Sparschäler ein 5 cm langes Schalenstück abschälen. Soft-Tomatenwürfel, Paprikastreifen, Dosentomaten, Kichererbsen mit Sud, Koriander und Zitronenschale in den Topf geben. Alles 25 Minuten ohne Deckel kochen, bis der Eintopf dickflüssig ist.
  4. Würstchen mit einer Gabel mehrmals einstechen, zum Eintopf geben und zugedeckt 20 Minuten darin kochen lassen.
  5. Koriander abspülen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Eintopf vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer, Honig und Paprikapulver abschmecken. Korianderblättchen darüberstreuen, mit einem Klecks Crème fraîche servieren.
Tipp Wer’s lieber vegetarisch mag, lässt die Wurst einfach weg. Das Kichererbsen-Ragout reicht dann für 3 Portionen.

Eintöpfe und Suppen: Mehr Rezepte

Mehr Rezepte