Kirsch-Drömmar

Ähnlich lecker
GebäckKeksePlätzchenPlätzchen ohne Ei RezepteAdventsplätzchen Rezepte
Zutaten
für Stück
  • 200 Gramm Butter (weich)
  • 175 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 275 Gramm Mehl (Type 550)
  • 0,5 TL gemahlener Sternanis
  • 0,5 TL Hirschhornsalz
  • 120 Gramm kandierte Kirschen (etwa 40 Stück, z. B. Dr. Oetker)
  • 60 Gramm Pistazien
  • 100 Gramm Puderzucker
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Die weiche Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker in einer großen Schüssel mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Mehl, Anis und Hirschhornsalz darübersieben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen. Den Teig mit den Händen zu kleinen Bällchen (Ø 2 cm) rollen und mit etwas Abstand zueinander auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Beim Backen zerlaufen die Kugeln und werden zu flachen Plätzchen, darum unbedingt genügend Abstand zwischen den Kugeln lassen.
  3. Die Plätzchen im Ofen etwa 11 bis 13 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Dabei vorsichtig arbeiten, noch heiß sind die Plätzchen sehr zerbrechlich.
  4. Die kandierten Kirschen halbieren und die Hälften mit Pistazienkernen füllen. Die restlichen Pistazienkerne fein hacken. Den Puderzucker und 1–2 EL Wasser zu einem glatten Guss verrühren. In einen Einwegspritzbeutel füllen und die Spitze knapp abschneiden. Die Plätzchen mit Zuckerguss, den gefüllten Kirschen und gehackten Pistazien verzieren.
Tipp!

Hirschhornsalz gibt es in der Apotheke. Bei der Zubereitung ca. 30 Minuten Kühlzeit einkalkulieren. Die Plätzchen sind ca. vier Wochen haltbar.

Wir haben noch mehr Rezepte für schwedische Kekse und leckere Anisplätzchen für jeden Geschmack.

Weitere Rezepte
Schwedische RezepteFettarme RezepteSkandinavische RezepteNuss Rezepte

Noch mehr Rezepte