VG-Wort Pixel

Kirsch-Zwieback-Trifle

Kirsch-Zwieback-Trifle
Foto: Thomas Neckermann
Ein fruchtiges Schicht-Dessert, wie es im Buche steht. Der Clou: Frische, Kirschen, aromatisches Kirschwasser und Kokos-Zwieback geben dieser Variation den ganz besonderen Kick.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 25 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegetarisch, Schnell

Pro Portion

Energie: 415 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
3
Portionen
180

Gramm Gramm TK-Sauerkirschen (aufgetaut; oder ½ Glas Schattenmorellen; 180 g, abgetropft, und 50 ml Saft)

3

EL EL Zucker

2

EL EL Kirschwasser (oder ein paar Tröpfchen Rum- oder Vanille-Backaroma)

100

Gramm Gramm Schlagsahne

100

Gramm Gramm Mascarpone

100

Gramm Gramm Magerquark

1

Päckchen Päckchen Vanillezucker

6

Kokoszwiebäcke (etwa 40 g)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kirschen mit 1 EL Zucker bestreuen. Eventuell Kirschwasser darüberträufeln und kurz ziehen lassen.
  2. Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, restlichen Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Sahne vorsichtig unterheben.
  3. Zwiebäcke in Stücke brechen. Marinierte Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen, Saft dabei auffangen. Zwiebäcke mit dem Kirschsaft beträufeln.
  4. Mascarponecreme, Kirschen und Zwiebäcke im Wechsel in Gläser schichten und etwa 15 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen. Dann servieren.
Tipp Wer aufs Kirschwasser verzichten möchte, kann einige Tröpfchen Backaroma, z. B. Rum oder Vanille, nehmen.



Weitere wunderbare Ideen für Dessert im Glas!