VG-Wort Pixel

Kleine Apfelkrapfen

Kleine Apfelkrapfen
Foto: Thomas Neckermann
Krapfen sind besonders an Silvester beliebt. Unsere kleinen Apfelkrapfen sind so unwiderstehlich, dass man sie jederzeit genießen kann.
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 105 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
25
Portionen

Gramm Gramm Butter

Prise Prisen Salz

EL EL Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Gramm Gramm Mehl (Type 550)

Eier

Gramm Gramm Mandeln (gehackt)

Äpfel (mittelgroß, z. B. Elstar oder Cox Orange)

Öl (zum Frittieren)

Puderzucker (zum Bestäuben)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Butter, Salz, Zucker, Vanillezucker und ¼ l Wasser aufkochen. Mehl auf einmal zufügen und rühren, bis sich der Teig zum Kloß zusammenballt und ein weißer Belag auf dem Topfboden sichtbar wird.
  2. Topf vom Herd nehmen, 1 Ei zugeben, sofort mit den Knethaken des Handrührers unterrühren. Nacheinander die übrigen Eier zufügen, Teig immer erst glatt rühren, bevor das nächste Ei dazukommt.
  3. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit den Mandeln unter den Teig rühren.
  4. Das Öl in einem Topf mit hohem Rand erhitzen. Die Temperatur ist richtig, wenn von einem auf den Topfboden getauchten Holzlöffel kleine Bläschen aufsteigen.
  5. Mit 2 Teelöffeln etwas Teig ins heiße Öl geben und 5–8 Minuten bei kleiner Hitze goldgelb frittieren, dabei einmal wenden. Nur so viele Krapfen ins Öl geben, dass sie sich nicht berühren. Mit der Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenkrepp legen. Mit Puderzucker überstäuben.
Tipp Als Variante kann man gern noch einen gehäuften Esslöffel gehackten kandierten Ingwer in den Teig geben oder die Apfelwürfel mit 1–2 EL Calvados mischen.

Dieses Rezept ist in Heft 1/2020 erschienen.