VG-Wort Pixel

Kleine Lammcurry-Pies

Kleine Lammcurry-Pies
Foto: Thomas Neckermann
Klein, aber oho: Die kleinen Lammcurry-Pies kommen geschmacklich ganz groß raus. Sie eignen sich wunderbar als leckere Vorspeise.
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten ohne Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Gut vorzubereiten, Raffiniert

Pro Portion

Energie: 355 kcal, Kohlenhydrate: 19 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
12
Stück

Teig

Gramm Gramm Butter (kalt)

Gramm Gramm Mehl

TL TL Salz

Prise Prisen Zucker

Ei

Fett für die Form

Mehl (für die Form)

Curry

Aubergine (klein, 300 g)

grüne Chili (klein)

Schalotten

Gramm Gramm Ingwer (frisch)

EL EL Öl

Gramm Gramm Lammhackfleisch

EL EL grüne Currypaste

TL TL Kurkuma (gemahlen)

TL TL Limettensaft

Milliliter Milliliter Kokosmilch (Dose)

EL EL Fischsauce

TL TL brauner Zucker

Bestreichen

Eigelb

EL EL Milch

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Teig

  2. Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Mehl verkneten. Salz, Zucker, Ei und 2 EL kaltes Wasser dazugeben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einem Fladen formen und abgedeckt für 1 Stunde kalt stellen.
  3. Für das Curry

  4. Aubergine putzen, abspülen, knapp 1 cm groß würfeln, salzen und zur Seite stellen. Chili längs halbieren, die weißen Trennwände und Kerne entfernen, Fruchtfleisch abspülen und hacken (mit Küchenhandschuhen arbeiten).
  5. Schalotten abziehen, halbieren und würfeln. Ingwer schälen, sehr fein würfeln oder reiben. 2 EL Öl in einem Topf oder einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen. Hackfleisch darin krümelig braun anbraten. Chili, Schalotten und Ingwer dazugeben und ebenfalls anbraten. Hackfleisch leicht salzen, herausnehmen.
  6. Restliches Öl im Topf erhitzen, Auberginenwürfel mit Küchenkrepp trocken tupfen und im Öl unter Wenden etwa 10 Minuten scharf anbraten. Gebratenes Hackfleisch, Currypaste, Kurkuma und 2 EL Wasser dazugeben, alles gut verrühren. Limettensaft dazugeben und 4 Minuten weiterbraten, dann die Kokosmilch dazugießen und das Curry etwa 5–10 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Mit Fischsoße, Zucker und Limettensaft würzig abschmecken.
  7. Den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie etwa 3 mm dünn ausrollen und große Taler (Ø 10–12 cm) daraus ausstechen.
  8. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  9. Die Teigtaler in die Mulden (Ø etwa 7 cm) eines gefetteten und mit Mehl ausgestäubten Muffinbleches legen und damit auskleiden. Das Curry in die Teigmulden füllen. Teigreste zusammenkneten, dünn ausrollen und mit einem Ausstecher kleine Blätter oder andere Formen daraus ausstechen. Das Curry damit belegen.
  10. Zum Bestreichen

  11. Eigelb und Milch verquirlen und die Teigblätter dünn damit bestreichen. Das Muffinblech auf den Ofenrost stellen, die Pies im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten etwa 30 Minuten goldgelb backen.
Tipp Dazu: grüner Blattsalat

Dieses Rezept ist in Heft 3/2021 erschienen.