Kleine Rum-Babas mit Erdbeeren

Der Baba au rhum ist ein französischer Napfkuchen. Das Besondere: Nach dem Backen wird er mit einer Mischung aus Zucker und Rum getränkt. Das schmeckt man! Dazu servieren wir frische Früchte.

Zutaten

Portionen

Babas

  • 5 EL Milch
  • 3 EL Zucker
  • 0,5 Würfel Hefe (20 g)
  • 0,5 Vanilleschoten
  • 120 Gramm Butter (weich)
  • 4 Bio-Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • Fett (für die Förmchen)
  • Mehl (für die Förmchen)

Sirup

  • 200 EL Zucker
  • 200 Milliliter Rum (braun)

Erdbeeren

  • 1 Kilogramm Erdbeeren
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Ahornsirup
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

1 Bewertung

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Für die Babas die Milch und 1 EL Zucker lauwarm erwärmen. Hefe in die Milch bröckeln und rühren, bis siesich aufgelöst hat. Die Hefemilch abgedeckt etwa 10-15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.
  2. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Butter und restlichen Zucker mit den Quirlen des Handrührers cremig schlagen. Eier und Mehl im Wechsel unterrühren. Die Hefemilch dazugießen und 5 Minuten gut rühren, dann am besten mit den Knethaken arbeiten.
  3. Den Hefeteig in der Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30-40 Minuten gehen lassen.
  4. Für den Sirup Zucker, Rum und 125 ml Wasser aufkochen lassen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Sirup abkühlen lassen.
  5. Ein Blech mit Mini-Gugelhupf-Förmchen (Ø 7,5 cm; etwa 75 ml Inhalt) fetten und mit Mehl ausstreuen. Hefeteig kurz durchrühren und am besten in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle füllen. Die Förmchen nur etwa zu ⅓ oder zur Hälfte füllen. Den Teig abgedeckt nochmals etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  6. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  7. Blech mit dem Teig auf der 2. Schiene von unten in den Ofen schieben. Babas etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. Abkühlen lassen, aus der Form stürzen, vollständig abkühlen lassen.
  8. Die Erdbeeren abspülen, putzen, je nach Größe eventuell halbieren oder vierteln und mit dem Vanillezucker und dem Ahornsirup mischen.
  9. Babas kurz in den Rumsirup tauchen und einmal darin wenden, bis sie sich gut vollgesogen haben. Mit den Erdbeeren auf Portionstellern anrichten.

Tipp!

Bleche mit Mini-Gugelhupf-Formen gibt's z. B. bei www.tortissimo.de.

Essen Kinder mit, statt Rum einen Mandel- oder Fruchtsirup nehmen (z. B. von Monin) und evtl. mit Wasser und etwas Zitronensaft verdünnen.

Auch Himbeeren, Heideloder Brombeeren passen gut dazu.

Mehr Nachtisch-Rezepte

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nach dem Backen trinken die Hefeküchlein Hochprozentiges ? eine Variante ohne Alkohol gibt?s aber natürlich auch. Zum Rezept: Kleine Rum-Babas mit Erdbeeren
Kleine Rum-Babas mit Erdbeeren

Der Baba au rhum ist ein französischer Napfkuchen. Das Besondere: Nach dem Backen wird er mit einer Mischung aus Zucker und Rum getränkt. Das schmeckt man! Dazu servieren wir frische Früchte.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden