VG-Wort Pixel

Knusperkartoffeln mit Frühlingsdip

knusperkartoffeln.jpg
Foto: Thomas Neckermann
Sind die Kartoffeln schon vorgekocht und der würzige Quark-Dip vorbereitet, geht alles ganz schnell: Ihr müsst nur noch die Kartoffelwürfel anbraten und mit dem Dip servieren.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Kinderrezept, ohne Alkohol, Vegetarisch, Gut vorzubereiten

Pro Portion

Energie: 420 kcal, Kohlenhydrate: 38 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Knusperkartoffeln:

Gramm Gramm Kartoffeln (fest kochend)

Salz

Zweig Zweige Rosmarin

EL EL Öl (zum Braten)

Für den Dip:

Gramm Gramm Magerquark

Gramm Gramm saure Sahne

Gramm Gramm Schmand

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

rote Paprika (groß)

Lauchzwiebeln

getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Knusperkartoffeln die Kartoffeln schälen, abspülen und in gut 1 cm große Würfel schneiden. Etwa 2 l Wasser, 2 TL Salz und einen Zweig Rosmarin aufkochen und die Kartoffelwürfel darin etwa 12-15 Minuten knapp gar kochen. In ein Sieb gießen, abtropfen und abkühlen lassen.
  2. Für den Dip Quark, saure Sahne und Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Paprikaschote vierteln, Kerne und Trennwände entfernen. Paprikaviertel abspülen, trocken tupfen und fein würfeln. Lauchzwiebel putzen, abspülen und fein hacken. Getrocknete Tomaten abtropfen lassen und ebenfalls fein hacken. Alles unter die Quarkmischung rühren und noch einmal abschmecken.
  3. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die kalten Kartoffelwürfel darin rundherum etwa 5-7 Minuten knusprig braun braten, salzen und pfeffern. Restlichen Rosmarinzweig abspülen und die Nadeln abzupfen. Rosmarin zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und kurz mitbraten. Den Quark nochmals durchrühren und abschmecken. Zu den Kartoffeln servieren.
Tipp Dieses Gericht können Sie vorbereiten: Dafür Kartoffelwürfel und Dip wie beschrieben zubereiten und gut abgedeckt bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die Kartoffeln wie beschrieben in der Pfanne braten und mit dem Dip servieren.

Mehr Rezepte zum Vorkochen