Bayerische Rippchen

Diese bayerischen Rippchen bereitet Anja Auer nach einem Rezept ihrer Oma zu. Der Clou: Alle Zutaten und Beilagen wandern in einen Bräter, es handelt sich also quasi um ein One-Pot-Gericht.

Zutaten

Portionen

  • 1 Kilogramm Schälrippchen
  • 500 Gramm Weißkraut
  • 500 Gramm Kartoffel
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Kümmel
  • 750 Milliliter Wasser
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
Zutaten bestellen

Lass Dir die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.

5 Bewertungen

Dieses Rezept

Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Kochbuch-Bereich gerade neu. In Kürze kannst du wieder viele leckere Rezepte in deinem Kochbuch speichern. Natürlich siehst du hier dann auch deine bisher gespeicherten Lieblingsrezepte.

Das Kochbuch wurde gelöscht
Hoppla

Hoppla - Hier wird noch gearbeitet! Wir gestalten den Einkaufszettel gerade neu. In Kürze kannst du hier Zutaten auf deinem Einkaufszettel speichern.

Dein Einkaufszettel wurde gelöscht

Zubereitung

  1. Die Schälrippchen von der Silberhaut befreien, waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer & Paprikapulver würzen.
  2. Das Weißkraut in grobe Stücke aufschneiden, im Bräter platzieren und mit Kümmel bestreuen. Das Wasser in den Bräter geben und die Rippchen darauflegen.
  3. Die Kartoffeln und die Zwiebeln schälen, vierteln und um die Rippchen herum platzieren.
  4. Bei 160 bis 180 Grad 90 Minuten mit Deckel und weitere 50 Minuten ohne Deckel im Backofen oder im geschlossenen Grill garen. Gelegentlich überprüfen, ob sich noch Wasser im Bräter befindet, gegebenenfalls nachgießen.

Anja Auer betreibt als „Die Frau am Grill“ einen erfolgreichen YouTube-Kanal und Blog rund um das Thema Grillen. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Bei uns findet ihr weitere Rippchen-Rezepte und wir erklären euch, wie ihr Spareribs grillen könnt.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!