Bunter Salatteller mit Flap Meat Streifen

Einen bunten Salatteller mit Kräutern und Dressing kennt jeder. Auch die Variante mit Putenbruststreifen. Doch Flap Meat? Anja Auer zeigt uns wie es geht!

Ähnlich lecker
SalatEinfache Rezepte
Zutaten
für Portionen
FLAP MEAT SALAT
  • 250 Gramm (Flap Meat)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Pfeffer (grob gemahlen)
  • 1 TL Meersalz
  • 0,5 Stück Kopfsalat
  • 1 Paprika
  • 0,5 Stück Granatapfel (Kerne davon)
  • 3 EL Kresse
SALAT DRESSING
  • 3 EL Crème fraîche
  • 1 TL Meerrettich
  • 1 TL Mayonnaise
  • 1 TL Preiselbeeren
  • 1 EL weißer Balsamico-Essig
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer (gemahlen)
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Den Salat in mundgerechte Stücke reißen. Die Paprikaschote in Streifen schneiden. Den Schnittlauch schneiden und den Granatapfel entkernen.
  2. Das Dressing mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Den Salat in einer flachen Schüssel anrichten, die Granatapfelkerne und die Kresse darüber streuen sowie das Dressing darüber gießen.
  3. Die Flap Meat Abschnitte mit Sonnenblumenöl einstreichen und kurz bei hoher Hitze von beiden Seiten etwa ein bis zwei Minuten scharf angrillen oder in der Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl anbraten.
  4. Anschließend wir das Flap Meat in Streifen geschnitten mit Meersalz und grobem Pfeffer bestreut und angerichtet. Dazu legt man sie einfach dekorativ auf das Salatbett.
  5. Zum Schluss wird der Flap Meat Strips Salat mit den Schnittlauchhalmen garniert.
Tipp!

Der Flap Meat Strips Salat kann auch beispielsweise als Vorspeise auf mehrere Teller verteilt und somit portionsweise serviert werden. 

Warenkunde

Das Flap Meat, um das es heute geht, sitzt im unteren hinteren Bauchbereich des Rindes. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es sehr grobfasrig strukturiert und auch ein wenig marmoriert ist. Um es vorweg zu nehmen: Das Flap Steak, welches aus dem Flap Meat geschnitten wird (bitte immer quer zur verlaufenden Faser des Fleisches schneiden), schmeckt sehr zart und saftig. Und hat einen sehr starken und angenehmen Fleischgeschmack. Ein Würzen vor dem Braten oder Grillen ist hier überhaupt nicht notwendig, lediglich ein wenig Meersalz beim Servieren drüberstreuen und gegebenenfalls Pfeffer.

Anja Auer betreibt als Die Frau am Grill einen erfolgreichen YouTube-Kanal und Blog rund um das Thema Grillen. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte
Salat RezepteGemüse Rezepte

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!