Mascarpone-Mousse: Blitzschnell fertig!

Lea Linsters Rezept für Mascarpone-Mousse mit Himbeeren - leicht und schnell, getoppt mit Milchschaum mit Vanillegeschmack.

Ich serviere meine schnelle Mascarpone-Mousse im Glas - das sieht erfrischend und appetitlich aus und hat den großen Vorteil, dass die Konsistenz schön schaumig und leicht sein kann. Denn das Glas hält die Mascarpone-Mousse in Form, und so komme ich ganz ohne Gelatine aus. Ich finde, am besten sieht sie in schönen Weingläsern aus.


Für vier Portionen Mascarpone-Mousse brauche ich 125 Gramm Mascarpone, einen Esslöffel Zucker und fünf Esslöffel geschlagene Sahne. Diese Zutaten verrühre ich zu einer glatten Creme. Die Creme fülle ich in die Gläser und stelle sie in den Kühlschrank, damit sie etwas fester wird und die Himbeeren nachher nicht bis unten durchfallen.

In jedes Glas lege ich dann von meinen 200 bis 250 Gramm Himbeeren fünf bis sechs ganze Früchte und zusätzlich einen Löffel Himbeermark. Für das Mark nehme ich die Himbeeren, die weniger schön sind, zerdrücke sie ganz einfach mit einer Gabel und süße mit etwas Zucker.

Auf die Mascarpone-Mousse gebe ich Milchschaum mit Vanillegeschmack. Dafür fülle ich 100 Milliliter Milch, 100 Milliliter Sahne, das Mark von einer Vanilleschote und 40 Gramm Eiswürfel in einen schmalen, hohen Mixbecher. Das Ganze schäume ich auf, indem ich den Stabmixer immer hochziehe und kräftig Luft untermixe.

Mit einem Suppenlöffel schöpfe ich den Schaum ab und gebe je zwei Löffel über die Himbeeren. Den Schaum tue ich erst im letzten Augenblick drauf, die Gläser mit der Mascarpone-Mousse und den Beeren können fertig im Kühlschrank stehen. Voilà! Genießen Sie die leichte Mascarpone-Mousse - und den Sommer!

Fotos: Thomas Neckermann
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!