Die Kunst des Genießens

Einmal Toskana, Provence, Elsass oder Mosel - viele Wege führen zum Wein, denn die meisten Weinbaugebiete sind zugleich wunderschöne Reiseziele und verzaubern mit Burgen, Schlössern, mittelalterlichen Städtchen und rebenbewachsenen Hängen. Der Trip zur Traube verspricht also viel Muße und Genuss.

Elsass

Mitten im Herzen von Europa gelegen, steht die Weinstraße im Elsass bei Kurz- und Langzeiturlaubern auf der Hitliste ganz oben. Unter www.weinstrasse-im-elsass.de gibt es mehr als 400 Übernachtungsadressen aus der Region. Das Angebot reicht von Ferienwohnungen auf dem Land über Bed & Breakfast bis zu Hotels aller Kategorien. Dazu gibt es Informationen zu regionalen Festen, touristischen Highlights und landschaftlichen Besonderheiten. Eine BRIGITTE-Schlemmertour durch das Elsass lesen Sie hier.

Bordeaux

Zwei Freundinnen auf Weintour in Frankreich: von Château zu Château , zwischendurch kleine Trinkproben, ein Picknick am Fluss und Stopps in zauberhaften Städtchen. Anna M. Löfken und Erika Barry bummelten wohlgelaunt durch das Bordelais... Mehr.

Deutsche Weinstraßen

Deutsche Weinstraße: Mediterranes Flair und malerisch-verträumte Winzerdörfer - entlang der rund 85 Kilometer langen Deutschen Weinstraße erstreckt sich das zweitgrößte deutsche Weinbaugebiet und die bekannteste Wein-Route der Welt. Sie verläuft über Bockenheim, Bad Dürkheim, Deidesheim bis nach Schweigen-Rechtenbach. Der wunderschöne Wanderweg führt durch die Weinberge am Rande des Pfälzerwalds von Bockenheim nach Schweigen. Info: Deutsche Weinstraße, Neustadt Tel.: 0 63 21 / 91 23 33 und Südliche Weinstraße. Tipp: Winzerfest in Bockenheim vom 14.- 17. Oktober mit großem Festumzug.

Rhein-Route: Vom Bodensee im Süden bis nördlich bei Bonn führt die Rhein-Route durch ein Weinparadies. Man trinkt Gutedel, Ruländer und am Kaiserstuhl den Weißherbst.

Weinernte in Durbach

Badische Weinstraße: Die 160 Kilometer lange Route zieht sich am westlichen Rand des Schwarzwalds von Baden-Baden bis zur Schweizer Grenze. In den Weinlagen von Ortenau, Breisgau, Markgräflerland und Kaiserstuhl-Tuniberg im warmen Südwesten Deutschlands lesen Winzer und Urlauber jetzt die letzten Trauben. Weinberge und Wälder verwandeln sich in bunte Schmuckstücke. In der sonnenverwöhnten Region beginnt jetzt die ideale Zeit für ausgiebige Genießer- und Schlemmerferien. Angebot: Wandern ohne Gepäck durch die Weinberge auf dem "Markgräfler Wii-Wegli". Von Haltingen geht es in drei Tagen über Bad Bellingen und Staufen nach Freiburg. In idyllischen Winzerdörfern lernen Sie Wissenswertes über den Weinbau und die Produkte dieser oft prämierten Weingegend Deutschlands. Heimelige Gaststuben und Besenwirtschaften laden zum Genießen ein. Vier Übernachtungen kosten ab 275 Euro pro Person. Infos unter Schwarzwald Tourismus GmbH , Postfach 1660, 79116 Freiburg Ludwigstr. 23, 79104 Freiburg, Tel.: 07 61 - 29 62 27 1.

Sächsische Weinstraße: Weinbau hat im Elbtal eine lange Tradition. Zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz erstreckt sich mitten in Sachsen das kleinste Weinanbaugebiet Deutschlands. Das milde Klima des oberen Elbtals macht bereits seit mehr als 800 Jahren Weinbau möglich. Von Pirna elbabwärts folgt die Sächsische Weinstraße den Höhenzügen der Lößnitz bis nach Radebeul, weiter geht es nach Meißen und Spaar, zum Musterweinberg Domprobstberg bis hin zu den Elbweindörfern um Diesbar-Seußlitz. Der neue Wein-Wanderweg verbindet auf rund 90 Kilometern die Perlen der Region und führt zu den schönsten Weinbergen, zu Aussichtspunkten und Weinkellern. Er verläuft rechtselbisch entlang der Weinberge, meist auf halber Höhe des Elbtals. Infos und Routenvorschläge gibt es hier und bei der Dresden-Werbung und Tourismus GmbH.

Extratouren zu den Lagen edler Trauben

An Mosel, Saar und Ruwer gibt es neuerdings spezielle Extra-Touren: Weinerlebnisbegleiter führen Gäste durch Deutschlands älteste Weinregion. Ob zu Fuß, auf dem Mountainbike, mit dem Boot oder dem Geländewagen - die ausgebildeten Führer bieten interessante Entdeckungen abseits ausgetretener Touristenpfade und zeigen ihren Gästen die schönsten Plätze an den drei Flüssen. Dazu gibt es Informationen über die Weinlagen und natürlich auch Gelegenheiten, die Weine gleich an Ort und Stelle zu probieren. Infos unter www.weinerlebnisbegleiter.de oder www.mosellandtouristik.de.

Weinfeste

Die Einstimmung auf den Herbst beginnt in den Weinorten mit der neuen Ernte und den Feiern zum neuen Wein - und dann gibt's natürlich Federweißen und Zwiebelkuchen satt...

Rheingau Schön ist's hier: Wasser, Weinberge, Burgen, Kirchen, eine prächtige Landschaft und dazu Fachwerkromantik und stimmungsvolle Weinkeller. 65 Kilometer lang, von Koblenz durch das Tal der Loreley bis nach Rüdesheim am Rhein schlängelt sich der Rhein durch das Mittlere Rheintal. Seit dem letztem Jahr gehört es sogar zum Weltkulturerbe der Menschheit. Und in Rüdesheim wird der Herbstschluss mit rheinischer Fröhlichkeit und den "Tagen des Federweißen" gefeiert: Jeweils von Freitag bis Sonntag ab dem 28.10. bis 30.10. und dem 4.11. bis 6.11.2005 auf dem Festgelände in der Rüdesheimer Oberstrasse. Auch Straußwirtschaften und Gutsschänken in der Altstadt nehmen am Fest teil. Infos unter www.ruedesheim.de.

Württemberg Sieben-Keltern-Fest in Metzingen: Die Kleinstadt am Fuß der Schwäbischen Alb ist berühmt für ihre "Sieben Keltern". Das historische Ensemble symbolisiert die lange Weinbautradition. Und jedes Jahr kommen zum Weinfest in der dritten Oktoberwoche Scharen von Gästen angereist, wenn das traditionelle Sieben-Keltern-Fest zehn Tage lang Frohsinn und gute Laune in die Metzinger Festkelter bringt. Termin: 15.10.2003 bis 23.10.2005, Infos unter www.metzingen.de.

Franken Wörners Schloss-Weingut - das Weingut und idyllische Schlosshotel lädt vom 21.10. bis So. 23.10.2005 zum Weinherbstfest. 97357 Neuses am Sand, www.woerners-schloss.de

Baden 22.10. bis 23.10.2005 : Rotweinfest in 77876 Waldulm und Herbst- und Winzerfest in Königschaffhausen mit offenem Winzerkeller. Infos unter www.sonnenmaennchen.de.

Pfalz Feste des Federweißen in 76833 Frankweiler, 67434 Neustadt-Diedesfeld vom 21.10. - So. 23.10.2005. Infos: www.suedlicheweinstrasse.de.

Über Termine und Veranstaltungsorte informiert die Broschüre "Deutsche Winzerfeste" des Deutschen Weininstituts, in der mehr als 1000 Weinfeste zusammengefasst sind. Erhältlich beim Deutschen Weininstitut, Postfach 1764, 55007 Mainz. Der Veranstaltungskalender ist auch unter www.deutscheweine.de nachzulesen.

Urlaub beim Winzer

Brigitte-Tipp: Nach der Weinprobe entspannt in die Federn fallen: Immer mehr Winzer bieten auf ihren Höfen zur Degustation gleich ein Doppelzimmer an. Mehr... "Urlaub beim Winzer" heißt der Spezialkatalog, den die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) herausgegeben hat. Auf 128 Seiten werden die 100 schönsten deutschen Winzerhöfe vorgestellt. Alle Weingüter und Winzerhotels sind qualitätsgeprüft und führen das DLG-Gütezeichen. Der Winzerkatalog ist für 12,90 Euro in Buchhandlungen erhältlich oder kann beim DLG-Verlag direkt bestellt werden.

Weinseminare

Für diejenigen, die sich lieber bilden möchten: Weinseminare gibt es sowohl für absolute Laien als auch für Fortgeschrittene in Volkshochschulen, Gourmet-Restaurants oder organisiert vom Deutschen Wein-Institut in Mainz. Weinschulung für deutsche und internationale Weine bietet die Deutsche Wein- und Sommelierschule Koblenz.

Deutschsprachige Wein-Seminare (jeweils 2 Stunden zum Kennenlernen, 3 Tage für Anfänger und 3 Tage für Fortgeschrittene) in der Ecole du Vin in Bordeaux, Mai bis September, Telefon: 556/002264, ecole.vins-bordeaux.

Unter http://www.wein-plus.eu gibt's eine Datenbank für Weinseminare.

Uta Bangert
Themen in diesem Artikel