Bacon Fried Oreos - salzig, süß, frittiert und lecker?

Wenn süße Kekse auf herzhaften Schinken treffen, nennt man das Bacon Fried Oreos. Die sehen so außergewöhnlich (gut) aus, das wir sie unbedingt probieren wollen.

Was ist denn DAS? Das war unsere erste Reaktion, als wir die Bacon Fried Oreos von Food-Bloggerin Amy Erickson von Oh, Bite it! gesehen haben. Wer kommt auch schon auf die Idee, süße Oreo-Kekse mit salzig-herzhaftem Bacon zu umwickeln und zu frittieren? Was auf den ersten Blick mehr als gewöhnungsbedürftig aussieht, könnte aber tatsächlich richtig lecker sein.

Was man dafür braucht? Ein paar Oreo-Kekse, Bacon, Zahnstocher und etwas Öl zum Braten. Und so geht's: Den Keks mit Bacon umwickeln und mit einem Zahnstocher fixieren. In der Pfanne frittieren bis der Bacon-Oreo von allen Seiten schön goldbraun ist. Danach warm genießen.

Amys Bacon Fried Oreos sind inzwischen richtige Berühmtheiten und wurden bereits auf vielen englischsprachigen Seiten im Netz vorgestellt. Schließlich ist das nicht das alltäglichste Rezept, auf das man kommen kann. Das weiß Amy auch, die auf ihrem Blog schreibt: "Diese verrückte Kreation ist bestimmt die wahnsinnigste Kombination von zwei einfachen Zutaten, die das beste Resultat ergeben, das ich bis heute kreiert habe."

Auf den ersten Blick mag die Kombination von süß und herzhaft - vor allem in dieser Variante - zu verrückt erscheinen. Dass herzhaft und süß aber gut zusammenpassen, zeigen auch unsere Apfel-Rezepte. Und weitere süße Cookies mit Bacon in allen Varianten sind nur eine Google-Suche entfernt.

Danke, liebe Amy, für diese verrückte Idee! Wir werden die Cookies mal probieren und sind gespannt, was demnächst noch alles mit Bacon umwickelt und frittiert wird.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!