VG-Wort Pixel

Forellenfilets von der Holzplanke

Forellenfilets von der Holzplanke
Foto: Matthias Würfl
In diesem Rezept erklärt Anja Auer, wie man Forellenfilets auf einer Holzplanke grillen kann. Dadurch erhält der Fisch ein besonderes, rauchiges Aroma und trocknet nicht aus.
Koch: Gastrezept
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist ohne Alkohol, Raffiniert

Zutaten

Für
2
Portionen

Forellenfilets (je 300 g)

Kräuterbutter (am besten mit Dill und Knoblauch)

Cocktailtomaten

gelbe Paprika

Meersalz

Pfeffer

Zitrone

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Fischhälften waschen und trocken tupfen. Mit einer Pinzette auf Gräten überprüfen, die beim Filetieren eventuell übersehen wurden. Diese entfernen und den Fisch auf die Holzplanke setzen.
  2. Die Kräuterbutter in Ringe aufschneiden und der Mitte entlang über den Fisch platzieren, sodass sie sich beim Schmelzen schön über die Oberfläche verteilt.
  3. Die Cocktailtomaten halbieren und die Paprika in dünne Streifen schneiden – mit beidem den Fisch garnieren.
  4. Das Brett nun auf dem vorgeheizten Grill in der direkten Hitze (200 Grad) platzieren. Für ca. 20 Minuten grillen – in dieser Zeit dürfte sich auch der Rauch des angekokelten Holzbretts ausbreiten.
  5. Mit Meersalz und Pfeffer nach Belieben würzen, Zitronensaft drüber träufeln.
Tipp Die Holzplanken zum Grillen können im Fachhandel oder Internet erworben werden.
Neben Forellenfilets eignen sich auch viele andere Fischsorten für das Grillen auf der Holzplanke, zum Beispiel Saibling, Karpfen, Lachs oder Rotbarsch. Bei uns findet ihr weitere Informationen rund ums Thema Fisch grillen.

Anja Auer betreibt als Die Frau am Grill einen erfolgreichen YouTube-Kanal und Blog rund um das Thema Grillen. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen.


Mehr Rezepte