VG-Wort Pixel

Käsesoufflé: Luftig-würziger Genuss

Finger weg von der Ofentür: Käsesoufflé ist köstlich, aber empfindlich. Mit dem Rezept von Spitzenköchin Lea Linster gelingt das Käsesoufflé garantiert!
Käsesoufflé: Luftig-würziger Genuss

Mit Käsesoufflé hatten Sie bisher kein Glück? Das ändert sich mit diesem Rezept, versprochen!

Für das Käsesoufflé heize ich den Backofen auf 200 Grad vor. Dann rühre ich aus 75 Gramm Butter und 75 Gramm Mehl eine helle Mehlschwitze an. Dafür schmelze ich die Butter zusammen mit dem Mehl unter ständigem Rühren im Topf (bitte einen Kochlöffel aus Holz dafür nehmen!) und lasse das Ganze zwei Minuten köcheln. Ich gieße 600 Milliliter kalte Milch dazu und rühre jetzt mit einem Schneebesen, damit sich alles schön auflöst. Salz, etwas Piment d'Espelette und eine Prise Muskatnuss hinein und alles wieder zum Kochen bringen.

Den Topf ziehe ich jetzt vom Feuer und rühre meine Eigelb darunter, eins nach dem andern, insgesamt sechs Stück. Unter diese Masse hebe ich 300 Gramm geriebenen kräftigen Käse, zum Beispiel Emmentaler oder einen Comté. Aufgepasst: Der Käse darf nicht jetzt schon schmelzen, sondern erst, wenn das Käsesoufflé im Backofen ist!

Die sechs Eiweiß und eine Prise Salz schlage ich zu Eischnee und hebe sie dann vorsichtig unter die Käsemasse. Auch hier muss man auf den genauen Zeitpunkt achten: Das Eiweiß darf nicht allzu fest sein, sonst hat es keine Kraft mehr im Backofen - und das Käsesoufflé fällt in sich zusammen.

Zehn Soufflé-Förmchen (á 150 Milliliter) fette ich gut mit zerlassener Butter aus und gebe dann meine Soufflémasse hinein. Mit dem Daumen wische ich den inneren Rand ab, damit das Souffle nirgends anklebt und schön regelmäßig aufgehen kann. Es dauert etwa 20 Minuten, bis das Käsesoufflé herrlich goldbraun ist.

Zum Käsesoufflé essen Sie am besten hauchdünne Scheiben von Ihrem Lieblingsschinken und vielleicht noch ein bisschen grünen Salat - und genießen den Sommerabend auf dem Balkon oder der Terrasse. Ich jedenfalls mache es ganz bestimmt so!

Fotos: Thomas Neckermann BRIGITTE

Mehr zum Thema