VG-Wort Pixel

Leberknödel selber machen

Leberknödel selber machen
Foto: Matthias Würfl
In diesem Rezept verrät Anja Auer, wie ihr Leberknödel selber machen könnt. Zusammen mit Rinderbrühe ergibt das eine leckere Leberknödelsuppe.
Koch: Gastrezept
Fertig in 1 Stunde 15 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Dieses Rezept ist Klassiker, ohne Alkohol

Pro Portion


Zutaten

Für
15
Portionen

Gramm Gramm Rinderleber

Gramm Gramm Brötchen (alte Brötchen oder Knödelbrot)

Milliliter Milliliter Milch

Zwiebel

Bund Bund Petersilie

EL EL Butter

Ei

EL EL Majoran

TL TL Muskat

EL EL Salz

EL EL Pfeffer

Liter Liter Rinderbrühe

Bund Bund Schnittlauch


Zubereitung

  1. Die Leber durch den Fleischwolf (3 mm) drücken.
  2. Das Knödelbrot mit warmer Milch übergießen und ca. 10 Minuten einweichen lassen.
  3. Zwiebeln und Petersilie fein hacken und in Butter glasig dünsten.
  4. Das aufgeweichte Knödelbrot, Leber und Eier in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Sollte er zu klebrig sein, Semmelbrösel und Mehl zugeben. Sollte er zu fest sein, etwas Milch oder Wasser dazugeben.
  5. Den Knödelteig mit Majoran, Muskat und Salz und Pfeffer würzen.
  6. Nun aus dem Teig Leberknödel formen.
  7. Brühe aufsetzen und erhitzen (nicht kochen lassen) und die Knödel vorsichtig hineinlegen und darin ziehen lassen.
  8. Die Leberknödel sind fertig, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Je nach Größe dauert dies etwa 10 bis 15 Minuten.
  9. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch servieren.
Tipp Bei uns erfahrt ihr, wie ihr Rinderbrühe selber machen könnt.

Anja Auer betreibt als Die Frau am Grill einen erfolgreichen YouTube-Kanal und Blog rund um das Thema Grillen. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill, sondern auch auf dem Herd und im Ofen.


Mehr Rezepte