VG-Wort Pixel

Martina Meuth: Vom Schreibtisch in die Küche

Martina Meuth: Vom Schreibtisch in die Küche
In unserer Serie "Köchinnen, die man kennen sollte" stellen wir bekannte Frauen am Herd vor. Heute: Martina Meuth.

Woher kennen wir sie?

Wird das gut? Martina Meuth wirft einen kritischen Blick in den Kochtopf
Wird das gut? Martina Meuth wirft einen kritischen Blick in den Kochtopf

Ihre Küche wird in ein Kochstudio umgewandelt und los geht’s: Jeden zweiten Freitag brutzeln und köcheln Martina Meuth und Ehemann Bernd Neuner-Duttenhofer für die Zuschauer der Fernsehsendung "Servicezeit: Essen & Trinken. Kochen mit Martina und Moritz". Seit fast 20 Jahren werkeln die beiden inzwischen vor der Fernsehkamera, zunächst für die ARD, dann für den WDR.

Außerdem produzieren sie gemeinsam die Buchreihe "Kulinarische Landschaften", von der es inzwischen 15 Bände gibt. Übrigens: Das Paar ist seit 24 Jahren verheiratet - beide Partner haben aber ihre ursprünglichen Namen behalten.

Was ist ihre Kochphilosophie?

"Das Sprichwort sagt: Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen. Aber es ist für mich noch mehr, nämlich die Grundlage unseres Daseins," sagt Martina Meuth. Für sie sind Kochen und Genießen Kulturtechniken, wie Lesen und Schreiben, die gelehrt und geübt werden und ebenso viel Wertschätzung erfahren sollten.

Herkunft und Qualität der Produkte sind ihr am wichtigsten. "Am liebsten verwende ich Produkte aus dem eigenen Garten oder der eigenen Zucht", sagt Martina Meuth. Eier von ihren eigenen Hühnern etwa, aber nicht nur die. Jedes Jahr ziehen sie und ihr Mann ein Schwein groß, das sie dann von Kopf bis Fuß verwerten: "Würste aller Art, Schinken, Speck und Lardo machen wir selbst, das Fleisch wird portioniert und eingefroren." Lardo, erklärt sie, ist Rückenspeck. Den lässt sie mit Knoblauch und Kräutern in Salz reifen.

Ihre Grundregel beim Kochen: "Frische Produkte der Saison aussuchen, die unter möglichst natürlichen, artgerechten Bedingungen erzeugt wurden, und sie so sorgsam und akkurat wie nur irgend möglich (und mit Fantasie!) verarbeiten - dann kommt immer was Gutes dabei heraus!"

Erste Erfolge?

Martina Meuth begann ihre Karriere als Köchin nicht hinter dem Herd, sondern am Schreibtisch - als Schülerin der Deutschen Journalistenschule. Das war in den 70er Jahren. "Gekocht hatte ich bereits in meinem Elternhaus mit Vergnügen, aber diese Leidenschaft zum Beruf zu machen, auf diese Idee wäre ich damals nicht gekommen", sagt sie im Gespräch mit BRIGITTE.de.

Doch langsam wurde das Thema Kochen in ihrem Berufsleben immer wichtiger... Martina Meuth arbeitete als Redakteurin bei einer Frauenzeitschrift; irgendwann übernahm sie dort das Kochressort. Neben ihrem Job als Redakteurin redigierte sie Kochbücher und schrieb selber eines.

Mitte der 80er Jahre machten ihr Ehemann Bernd und sie sich als Journalisten selbständig und zogen aufs Land - auf das "Apfelgut Duttenhofer" von Bernds Eltern. Die beiden Journalisten-Köche reisen viel, für ihre Buchreihe "Kulinarische Landschaften" etwa nach Thailand, in die Toskana oder das Elsass. Und seit Ende der 80er Jahre kochen sie gemeinsam vor der Fernsehkamera.

Und sonst?

Selbst in ihrer freien Zeit kocht Martina Meuth für Freunde, die sie und ihr Ehemann zu sich auf den Hof einladen. Mittags gibt es bei dem Paar zu Hause oft nur ein Butterbrot. Aber abends stehen beide meist gemeinsam in der Küche und überraschen sich gegenseitig mit neuen Ideen.

Aber Martina Meuth genießt nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch - und geht gerne in die Oper oder auf ein Konzert. Die beiden haben mal ausgerechnet, wie viele Rezepte sie im Laufe ihrer Karriere gelesen, bearbeitet und ausprobiert haben. Das Ergebnis: über 100.000. Bis jetzt.

Kochen mit Martina Meuth: Bücher und Kurse

Bücher: "Adria. Kulinarische Landschaften von Brindisi bis Dubrovnik" (Heyne Verlag, gebundene Ausgabe, 49,90 Euro, März 2007) "Alles, was wir mögen. Das Begleitbuch zur Servicezeit Essen und Trinken" (Vgs. Verlagsgesellschaft, gebundene Ausgabe, 22 Euro, März 2007)

Kurse: Sie möchten sich von den beiden persönlich in ihre Kochkunst einweihen lassen? Dann buchen Sie einen der Kurse oder Seminare zu Themen wie "Pilze" oder "Essen und Wein" (über www.apfelgut.de).

Ihr Rezept für BRIGITTE.de: Salat aus gehackter Entenbrust

Text: Yasmin Schulten

Mehr zum Thema