Picknick für Gourmets

Sterne-Köchin Lea Linster schreibt über das Glück, im Grünen zu speisen und verrät uns ihre schönsten Rezeptvorschläge für ein Gourmet-Picknick.

Das Glück liegt oft in den kleinen Dingen, und dazu gehört für mich ein Picknick mit der Familie oder den Freundinnen, spontan oder geplant. Was nehmen wir mit, außer der obligaten Kühltasche? Sandwiches mit Räucherlachs oder Tunfischmayonnaise gehören dazu oder auch Kalbsbratenröllchen mit Tunfisch-Kapern-Soße.

Kaltes Huhn

Und das viel geliebte kalte Huhn: Das Huhn im Ofen braten (nicht zu durch, damit es nicht trocken wird) und bei Küchentemperatur abkühlen lassen. In mundgerechte Teile zerschneiden, dabei die Brust aber vom Knochen lösen. Dazu passt Kräutermayonnaise mit Kerbel und Estragon. Stets begehrt sind Radieschen, Kirschtomaten, eingelegte Silberzwiebeln und süßsaure Gürkchen. Und hat man eine Quiche Lorraine im Körbchen oder noch besser einen Zwiebelkuchen (der schmeckt auch dann sehr lecker, wenn er nicht mehr warm ist), kann gar nichts mehr schief gehen.

Zwiebelkuchen

Der Zwiebelkuchen geht so: Man schält vier schöne Gemüsezwiebeln, halbiert sie und schneidet die Hälften in feine Ringe. Die Zwiebelringe werden in etwas Butter gedünstet, leicht gesalzen, gepfeffert, und es kommt ein Hauch Muskatnuss hinzu. Eine Kuchenform von 28 cm Durchmesser buttern und mit salzigem Mürbeteig auslegen, dünn, aber nicht zu dünn. Mit einer Gabel ein paar Löcher reinpieken und den Teig zehn Minuten bei 200 Grad vorbacken. Die Zwiebeln drauf verteilen. Drei Eier mit 250 Gramm Sahne verquirlen, salzen, pfeffern und drübergießen. 40 Minuten weiterbacken. Wenn die Füllung schön fest ist, den Zwiebelkuchen aus der Form heben und auf einem Kuchengitter ausdünsten lassen, dann bleibt der Teig schön kross.

An Salaten eignen sich Sellerie mit Remoulade, grüner Bohnensalat und Tomatensalat, eventuell mit Mozzarella und Basilikum. Will man einen Hauch mediterrane Stimmung, gehören gegrillte Auberginenscheiben dazu und rote Paprikaschoten, Tomaten-Confit, Tapenade oder nur schwarze Olivenpaste. Roher und gekochter Schinken sind ein Muss und dann noch etwas Hartwurst und Hartkäse, wo jeder dran rumschnippeln darf. Zubereitungstipp: Für den salzigen Mürbeteig: 250 g Mehl, Salz, 125 g weiche Butter und vier Esslöffel kaltes Wasser verrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Vor dem Ausrollen 30 Minuten kalt stellen.

Mimosa-Eier

Und natürlich die Mimosa-Eier! Das sind hart gekochte und halbierte Eier. Die Dotter werden herausgenommen, mit etwas Senf und Sahne glatt verarbeitet oder klassisch mit Mayonnaise. Mit dem Spritzbeutel die Masse in die halben Eier füllen und mit Schnittlauch garnieren.

Obstsalat und selbst gemachter Nuss- oder Marmorkuchen und eine Thermoskanne mit heißem schwarzem Kaffee zum Nachtisch machen das Picknick zum Fest. Wenn dann das Wetter das Drehbuch respektiert, könnte man glauben, man sei im Film! Viel Spaß, gutes Wetter und bis zum nächsten Mal - à bientôt!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!