Der Null-Kalorien-Kuchen aus New York

Ausgehend von einem traditionellen Rezept aus Japan entwickelte ein junger New Yorker ein außergewöhnliches Kuchen-Rezept, das Foodies aus aller Welt begeistert.

Für die einen sieht der Raindrop Cake aus wie eine große Träne, für die anderen ist er einfach eine Qualle, die sich irgendwie auf den Tisch verirrt hat. Auch die Assoziation mit einem Brustimplantat ist nicht allzu weit hergeholt. Am Null-Kalorien-Kuchen scheiden sich die Geister. Während die einen mit ihrem Raindrop Cake begeistert für vor der New Yorker Skyline posen, kräuseln andere beim Anblick der Bilder nur angewidert die Oberlippe. Doch was hat es mit dem neuen Food-Trend aus dem Big Apple auf sich?

Raindrop Cake #smorgasbord

A post shared by JENNI⚡️FOOD | TRAVEL (@helloxjenni) on

Der tropfenförmige Kuchen-Trend aus den USA

Der Raindrop Cake, wie der ungewöhnliche, tropfenförmige Kuchen sehr passend heißt, ist eine Erfindung von Darren Wong, der als Berater in einer Werbeagentur im angesagten New Yorker Bezirk Williamsburg arbeitet. Zwei Monate lang experimentierte der 36-Jährige mit verschiedenen Schimmelpilzen und Zutaten, um jene Konsistenz zu kreieren, von der nun in aller Welt schwärmen.

Dabei orientierte sich der Amerikaner mit den japanischen Wurzeln am traditionellen Wasserkuchen seiner fernöstlichen Heimat, dem Mizu Shingen Mochi. Seit Jahrhunderten erfreut er sich dort als Nachtisch großer Beliebtheit. Anfang April präsentierte Wong das Ergebnis auf dem Food Market Smorgasburg in Brooklyn: Aus Wasser und Agar Agar entsteht der Raindrop Cake!

Den Null-Kalorien-Kuchen selbst zubereiten

Bei Agar Agar handelt es sich um eine Art Gelatine, die dem Kuchen seine besondere Konsistenz verleiht. Sie sorgt dafür, dass jeder Bissen förmlich auf der Zunge zergeht. Manche von euch kennen Agar Agar vielleicht schon: Das pflanzliche Binde- und Geliermittel ist hierzulande in Naturkostläden erhältlich und wird zum Andicken von Gelees, Cremes, Puddings, Brotaufstrichen, Marmeladen und Tortenguss verwendet.

Neben einem Teelöffel Agar Agar-Pulver finden auch noch 1/4 Liter stilles Mineralwasser, 2 Esslöffel Sojamehl und 2 Esslöffel Kokosblütensirup Eingang in den Kuchen. Agar Agar und Wasser werden verrührt und kurz aufgekocht, dann kühlt die Masse 2 Stunden lang in einer Form im Kühlschrank ab. Anschließend den Kuchen stürzen und mit geröstetem Sojamehl und dem Kokossirup bestäuben. In dieses Dessert kommt eben nichts, was auch nur ansatzweise dick machen könnte.

Und das ist wohl eines der besten Dinge, die man über den Raindrop Cake sagen kann: Den tropfenförmigen Null-Kalorien-Kuchen kann man ruhigen Gewissens in rauen Mengen verschlingen. Wenn man es denn mag ...

Den Food-Trend ausprobieren

Gegessen wird der Raindrop Cake in übrigens aus einer Bambusschale, die entfernt an den japanischen Ursprung des Desserts erinnert. Und wonach schmeckt er? Der Kuchen selbst ist weitgehend geschmacksneutral. Erst der Sirup und das geröstete Sojamehl machen ihn zu einer Süßspeise, die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann. Aber zu viel Zeit sollte man sich damit nicht lassen, denn nach etwa 30 Minuten hat sich der Wasserkuchen wieder in seine Bestandteile zerlegt. Und übrig bleibt nur eine kleine Pfütze Wasser.

#raindropcake #art

A post shared by @ ninababy77 on

#raindropcake #art

A post shared by @ ninababy77 on

uk

Kommentare (2)

Kommentare (2)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Hmmm....und wo ist der Kuchen?



  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wackelpudding halt........

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Der Null-Kalorien-Kuchen aus New York

Ausgehend von einem traditionellen Rezept aus Japan entwickelte ein junger New Yorker ein außergewöhnliches Kuchen-Rezept, das Foodies aus aller Welt begeistert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden