Schokoladenball als Dessert - so geht's!

Dieses Dessert mit Schokoball und Überraschungskern sorgt bei euren Gästen ganz bestimmt für einen Wow-Effekt. Wie das geht? Das verraten wir euch hier.

Oh! Ah! Mmh! Dieses Dessert sorgt bei euren Gästen für einen WOW-Effekt - garantiert! Denn der Schokoladenball enthüllt mithilfe einer heißen Soße einen kühlen Kern aus Vanilleeis und Früchten. Soooooo gut!

Wie das Dessert gelingt? Das Geheimnis birgt der Schokoladenball - und ein Prinzip namens Temperieren. Beim Temperieren wird reine Schokolade bei einer ganz bestimmten Temperatur geschmolzen und dann so gekühlt, dass die Fettmoleküle der Schokolade ihre Struktur behalten.

Wenn man Schokolade ganz normal schmilzt, werden die Fettmoleküle von den anderen Zutaten wie Milch und Zucker getrennt. Beim richtigen Temperieren hingegen entsteht am Ende ein glänzendes Stück Schokolade, das die richtige Härte hat und trotzdem zart schmelzend ist. Und genau das brauchen wir für den Schokoladenball mit Überraschungskern.

Was du für den Schokoladenball brauchst:

  • eine Form (am besten eine durchsichtige Plastikkugel, die man in der Mitte auseinandernehmen kann)
  • dunkle Schokolade

Temperieren ist nicht einfach und daher kein Kunststück für Anfänger. Wer dieses Dessert ausprobieren möchte, sollte etwas Übung im Umgang mit Schokolade haben. Denn es passiert sehr schnell, dass man die Schokolade überhitzt. Man muss also die Temperatur sehr genau beobachten.

Und so geht's:

Eine Tasse dunkle Schokolade im Wasserbad auf etwa 38 Grad Celsius erhitzen. Die Schokolade vorsichtig umrühren, während sie langsam schmilzt. Die Temperatur im Auge behalten, damit die Schokolade nicht überhitzt. Ist die Schokolade geschmolzen, die Schüssel vom Herd nehmen und ein paar Schokoladenstückchen unterrühren. Diese Schokolade hilft dabei, die geschmolzene Schokomasse etwas runterzukühlen. Die Temperatur sollte dann 31 bis 32 Grad Celsius betragen.

Ist die Schokolade auf die entsprechende Temperatur runtergekühlt, die Schokomasse in die Form geben. Aufpassen, dass die Schokolade die Form ausfüllt und alle Stellen bedeckt sind. Die Form mit der Schokolade etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und alle zwei bis drei Minuten wenden, damit alle Seiten gleichmäßig kühlen. Wenn alles kühl und fest ist, die Schokolade aus der Form lösen.

Um den Boden des Schokoballs zu schmelzen, damit man ihn später über das Eis stülpen kann, einfach einen Teller erwärmen und den Schokoball mit einer Seite vorsichtig auf den Teller drücken. Jetzt sollte der Boden des Balls vorsichtig schmelzen.

Jetzt kann der Schokoball über euer Wunschdessert gestülpt werden. Um den Schmelzeffekt zu erzielen, Lieblingssoße erhitzen und über den Schokoball gießen. Dieser schmilzt nun auf dem Dessert.

Das ist Byron Talbott

Byron Talbott ist seit vielen Jahren Koch und teilt auf seiner Seite "Byron Talbott" Rezepte und News aus der Welt des Essens, Kochens, Backens und Genießens. Das Rezept für das Schokoball-Dessert stammt von ihm. Wie ihr einen Schokoladenball für euer Dessert herstellen könnt, verrät euch Byron Talbott im Video (oben) und mit Schritt-für-Schritt-Anleitung auf seiner Seite. Zum Schokoladenball-Rezept bei Byron Talbott.

Mehr Rezepte von Byron Talbott findet ihr auf seinem Youtube-Kanal, bei Facebook und bei Instagram.

win
Themen in diesem Artikel