Sarah Wiener: Bauernküche statt Cola

In unserer Serie "Köchinnen, die man kennen sollte" stellen wir bekannte Frauen am Herd vor. Heute: Sarah Wiener.

Woher kennen wir sie?

Mit einer weißen Haube auf dem Kopf bereitete Sarah Wiener als Küchenmamsell in der ARD-Serie "Abenteuer 1900 - Leben im Gutshaus" das Essen für die Gutsfamilie zu. Das war vor vier Jahren.

Heute ist die 44-Jährige ein beliebter Gast bei "Kochen mit Kerner", wo sie mit anderen Köchen live im Fernsehen brutzelt. In Berlin eröffnete sie das Restaurant "Speisezimmer" und ein Bistro in der "Akademie der Künste", dazu kommt das Café "Sarah Wiener im Hamburger Bahnhof" - das Sie aber nicht in Hamburg suchen sollten, sondern in Berlin.

"Die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener" heißt ihre Serie, die seit April auf ORF wiederholt wird. Darin reist sie durch Frankreich und kocht Gerichte nach, die ihr Meister der französischen Küche vorgekocht haben.

Was ist ihre Kochphilosophie?

Bei ihren Produkten legt Sarah Wiener Wert auf Qualität. Sie verwendet gerne regionale Bioprodukte und achtet auf artgerechte Tierhaltung. Frische Zutaten sind ihr wichtig, Fertigprodukte kommen der Wahlberlinerin nicht auf den Teller, Cola nicht ins Glas. Sie ist gegen Chemie im Essen. "Authentische, regionale Bauernküche interessiert mich viel mehr, als die klassische Sterne-Küche", sagte sie BRIGITTE.de.

Erste Erfolge

Ihren ersten Einsatz als Köchin hatte sie vor 15 Jahren, als sie Filmteams in Berlin und Umgebung bekochte. Dabei hat sie keine offizielle Kochausbildung - sie lernte in den Restaurants ihres Vaters.

Fetttriefende Blutwurstscheiben findet sie "grauslig". Überhaupt nicht grauslig findet sie es dagegen, wenn sie bei "Kochen mit Kerner" die einzige Frau ist. Neben ihren männlichen Kollegen will sie nicht zerbrechlich wirken. Im Gegenteil: "Ich kann austeilen, aber auch einstecken", sagt sie.

Und sonst?

Wenn Sarah Wiener nicht Köchin wäre, würde sie als weiblicher Robin Hood im Wald leben. Diese Idee hatte sie als Teenager, weil ihr ihre Heimatstadt Wien zu "eng" war, wie sie selbst sagt. Seit ihrem Auftritt in der ARD-Serie bekommt sie viele Heiratsanträge von Fans. Ein Großbauer aus Niedersachsen wartet bis heute vergeblich auf ihre Antwort. Privat steht Sarah Wiener nicht unbedingt auf Gutshäuser - sie wohnt mit Sohn Artur in einer Mischung aus Design-Studio und WG in Berlin.

Buchtipp

"Sarah Wieners mediterrane Küche" (Mai 2006, 19,90 Euro, Bloomsbury Verlag)

Ihr Rezept für BRIGITTE.de: Powidltaschen (Dessert aus Österreich)

Text: Sonja Feldmann
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!