Du wirst nicht glauben, in welchem Küchengerät das hier gekocht wurde!

Knackige Bohnen, Garnelen auf den Punkt gegart - und das nicht etwa in einer teuren Spezialmaschine sondern einem Gerät, dass die meisten von euch eh schon haben!

Es klingt verrückt, aber: Man kann seinen Geschirrspüler auch zum Kochen benutzen. Klingt zunächst etwas eklig, aber wenn alles dicht eingepackt ist (etwa in Einmachgläsern), ist ein Geschirrspüler auch nichts anderes, als ein heißes Wasserbad.

Der entscheidende Unterschied: Im Geschirrspüler könnt ihr auf einer konstant niedrigen Temperatur garen, wovon zartes Gemüse oder feiner Fisch besonders profitieren. Auf dem Herd ist es im Vergleich etwa unmöglich, längere Zeit die stabile Temperatur von 60 Grad zu halten.

Nicht zu vergessen: Einmal eingepackt kocht sich dieses Essen von selbst. Probiert es einfach mal aus!

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!