Der Thermomix im ARD-Markencheck - was kann die Küchenmaschine?

Diese Küchenmaschine polarisiert wie keine andere: Der Thermomix von Vorwerk wird von seinen Fans geliebt – und von Kritikern als überflüssig verschrien. Was kann das Gerät wirklich? Das hat die ARD gecheckt.

Im ARD-Markencheck haben die Experten das Kult-Gerät von Vorwerk genau unter die Lupe genommen. Ihre Prüf-Kategorien: Wie funktioniert die Geling-Garantie der Rezepte, wie steht es um die Qualität, was macht den Kultfaktor aus und wie steht Hersteller Vorwerk zur Fairness? Wir stellen die Ergebnisse vor.

Faktor Geling-Garantie

Drei Wochen lang versucht Koch-Niete Stefan, ob er mit dem endlich kochen kann. Abschließend serviert er einem Sternekoch ein Fischfilet mit Gemüse und Sauce. Der Koch ist nicht begeistert, Stefan meint, er hätte es ohne den Thermomix nicht geschafft. Er würde sich den "getunten Mixer" allerdings nicht anschaffen – was vor allem am Preis von knapp 1300 Euro liegt.

Der Thermomix im ARD-Markencheck - was kann die Küchenmaschine?

Und was passiert, wenn man ahnungslosen Test-Essern ein Sterne-Menü verspricht – und ihnen Gerichte aus dem Thermomix serviert? Im Test waren die Gourmets zwar mäßig begeistert vom Windbeutel mit Kräuterfrischäse als Vor-, und dem Risotto als Hauptspeise – aber dass es sich um "Maschinenessen" gehandelt hat, verblüffte die gehobenen Test-Esser dann doch.

In einem weiteren Test lässt eine Familie den Thermomix gegen das deutlich günstigere Lidl-Gerät "Monsieur Cuisine Plus" und den "Kitchen Aid Food Processor" antreten. Täglich kocht die Familie andere Gerichte mit den verschiedenen Maschinen. Testsieger nach drei Wochen Maschinenkochen: der Thermomix.

Faktor Qualität

Die drei Testgeräte kommen anschließend ins Labor: Was taugt die Qualität von Thermomix, Kitchen Aid und der Lidl-Maschine? In einem Langzeittest simulieren die Experten eine Betriebsdauer von 5 Jahren. Die "Monsieur Cuisine" von Lidl und das Kitchen-Aid-Gerät hielten 160 Betriebsstunden durch und machten dann die Grätsche. Macht eine Haltbarkeit von etwa anderthalb Jahren (wenn man die Maschine zwei Stunden pro Woche nutzt). Allerdings hatte das Lidl-Gerät bereits nach weniger als einem Jahr Betriebsdauer erste Ausfall- und Abnutzungserscheinungen.

Und der Thermomix? Der hielt im Langzeit-Test bis zum Schluss durch und überzeugte den Fachmann: "Das einzige Gerät mit einem verschleißfreien Motor." Urteil der "Markencheck"-Redaktion: Die Qualität des Thermomix ist "sehr gut".

Kult-Faktor

Wie läuft eigentlich so eine Thermomix-Kochparty ab? Die ARD-Markenchecker zeigen Frauen, die zunächst gegen die Luxus-Küchenmaschine sind – und am Ende eines solchen Koch-Abends doch mit sich ringen. Wie kommt das? Eine Reporterin "ermittelt undercover" und versucht sich selber als Thermomix-Repräsentantin, also Vertreterin.

Ihr Fazit: Die Vertriebskräfte sind allesamt weniger Verkäufer, als eher Fans der Maschine. Und: Sie haben eine gemeinsame Mission – den Thermomix in so viele Haushalte wie möglich zu bringen. Dafür werden Schulungen angeboten, in denen komplette Gesprächsverläufe simuliert und vorgegeben werden.

Und auch Thermomix-Fans, die auf Youtube kochen und das Ergebnis als Video ins Netz stellen, treiben die Verkaufszahlen in die Höhe. Eine von ihnen: "Natürlich mache ich indirekte Werbung, aber aus meiner eigenen Überzeugung." Fazit zum Kult-Faktor: Vorwerk schafft es, aus Kunden Fans zu machen, der Kult-Faktor ist sehr hoch.

Faktor Fairness

Übernimmt Vorwerk auch gesellschaftliche Verantwortung? Dieser Frage gehen die ARD-Markenchecker auch nach – und decken unter anderem auf, dass der Konzern offenbar durch ein ausgeklügeltes System möglichst wenig Steuern zahlt. Ein Experte nennt Vorwerks Versuch, soziale Verantwortung zu demonstrieren, heuchlerisch, und erklärt, wie das Unternehmen Gewinne in die Schweiz verschiebt, um möglichst wenig zu zahlen.

Kritik gibt es auch am Umgang mit Kunden, die sich beim Kochen mit dem Thermomix verletzt haben. Einzelne Opfer beschreiben, dass sie etwa durch heiße Suppen verbrannt worden seien – doch der Konzern würde nicht helfen und Schuld von sich weisen. Fazit: Der Markencheck nennt die Fairness "verbesserungswürdig".

Übrigens: Den ARD-Markencheck zum Thermomix kannst du hier in der Mediathek nochmal anschauen.

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Brigitte-Rezepte-Newsletter

    Rezept-Newsletter

    Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Der Thermomix im ARD-Markencheck: Was kann er wirklich?

    Diese Küchenmaschine polarisiert wie keine andere: Der Thermomix von Vorwerk wird von seinen Fans geliebt – und von Kritikern als überflüssig verschrien. Was kann das Gerät wirklich? Das hat die ARD gecheckt.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden