Zur Landküche: Die passenden Weine

Passend zur Landküche haben Sie zwei Weinpakete zur Auswahl - aus Frankreich und aus Italien. Beide habe ich mit der Weinhandlung Kreis & Krämer zusammengestellt. Bernd Kreis und Christine Krämer sind beide als Weinautoren tätig und bieten eine super Beratung.

Frankreich-Paket:

Sicher ganz ungewöhnlich ist der Cidre (schäumender Apfelwein) Sydre Brut Tendre von Eric Bordelet. Leider kennt man die Spezialität aus der Normandie bei uns nur wenig. Eric Bordelet arbeitete früher als Sommelier in Paris, bis er 1992 den elterlichen Betrieb in der Normandie übernahm. Mittlerweile baut er 34 verschiedene Apfel- und Birnensorten aus. Der Sydre (die ganz alte Bezeichnung) Brut Tendre duftet und schmeckt nach Boskopäpfeln, Zimt und Quitte. Mit 5 Prozent Alkohol auch ein toller Aperitif.

Ein sehr typischer Elsässer Weißwein - und perfekt zum Baeckeoffe - ist der 2007er Pinot Blanc Kritt von Marc Kreydenweiss. Die Elsässer bauen bis heute keine leichten, frische Weißweine mit Primärfruchtaromen aus, sondern ernten ihre Trauben immer recht reif. Marc Kreydenweiss ist ein überzeugter Anhänger des biodynamischen Anbaus. Seine Weine zeichnen sich vor allem durch ihre charaktervolle und sehr mineralische Art aus. So auch hier der 2007er Pinot Blanc Kritt - kein leichter, fruchtiger und unkomplizierter Wein. Er präsentiert sich sehr würzig und erinnert ein bisschen an Honig, Nüsse und Maronen. Im Gaumen kommt er sehr kraftvoll daher, intensiv sehr mineralisch und lang.

Absolut elegant präsentiert sich der 2009er Bourgogne Côtes d'Auxerre Chardonnay von der Domaine Goisot. Das Ehepaar Goisot und ihr Sohn Guilhem arbeiten ebenfalls nach Richtlinien der Biodynamie und besitzen zwar nicht die ganz berühmten Lagen im Burgund, aber ihre Weine können dem Vergleich locker stand halten. Der in hellem Gold leuchtende Wein duftet sehr floral und kräuterig. Schon im Duft merkt man seine mineralische Art, beim Trinken behält er sein sehr salzige Aroma, ist muskulös, und im Nachhall erinnert er an Mirabellen.

Das Gegenstück in Rot hierzu ist der 2007er Château La Grolet Cuvée Classique von der Côtes de Bourg. Auch ein absoluter Klassiker für französischen Wein. Auch das Château La Grolet arbeitet biodynamisch. Heraus kommt ein anspruchsvoller Bordeaux zu einem sensationellen Preis-Leistungsverhältnis! Der Wein leuchtet in dunklem Kirschrot. Sein Duft zeigt Mineralität und erinnert ein bisschen an Himbeerbonbons, Kakaopulver und Leder. Im Gaumen erscheint er schlanker, als man erwartet hätte. Sehr ausgewogen und fein.

Die beiden anderen Rotweine: 2008er Coteaux du Languedoc Montpeyroux und 2008er Vacqueyras, Domaine des Amouriers gehören zur Kategorie Geheimtipp. In Deutschland leider oft noch nicht so bekannt sind diese wunderbaren kraftvollen und warmen Rotweine aus dem Süden Frankreichs. Besonders beeindruckt hat mich, dass die beiden Südfranzosen sich trotz ihrer Kraft und ihres Alkoholgehaltes so fein und feminin entwickeln.

Der 2008er Coteaux du Languedoc Montepeyroux Lou Maset von der Domaine d'Aupilhac leuchtet in Rubinrot mit schwarzen Reflexen. Schon im Duft merkt man seine hohe Traubenreife, an Schwarzkirschen, Brombeeren und Karamell erinnernd. Im Mund behält er die intensive Kirschfrucht, bekommt aber auch mehr Gewürze hinzu, wie weißer Pfeffer und Nelken.

Der 2008er Vacqueras Signature, Domaine des Amouriers von der Rhône zeigt sich ebenfalls in dunklem Rubinrot und duftet wie Pralinen und Rosinen, danach aber fruchtiger wie Aprikosen und Mirabellen. Im Mund ist er vollmundig, sein Alkoholgehalt ist optimal eingebettet und er bleibt wie dunkle Schokolade im Nachhall.

Italien-Paket: Ich habe noch nie erlebt, dass bei uns in Deutschland jemand keine italienischen Weine mag. Besonders freut mich aber, dass es Rebsorten sind, die nur in der jeweiligen Region vorkommen. In der Fachsprache spricht man von den "autochthonen Rebsorten" - klingt interessant, oder? Sehr schlank - mit wenig Säure und unkompliziert ist der 2009er Verdicchio dei Castelli di Jesi von Santa Barbara.

Aus den südlichen Regionen kommen der 2009er Fiano di Avellino von Vinosia sowie der Sizilianer Insolia von der schon bekannteren Kellerei Cusumano. Beide zeigen keine frische Fruchtaromatik, sondern würzigere Aromen und wirken rund. Mich erinnern beide an Tannennadeln, wobei der Sizilianer noch mehr Bouquet mitbringt.

Ein großer Klassiker ist der Piemonteser Rotwein 2009er Dolcetto d'Alba Piani Noce von Parusso. Übersetzt bedeutet Dolcetto "kleiner Süßer" - das trifft aber nicht zu: Er ist vielmehr trocken ausgebaut, duftet nach Orangen und Zimt, und mit seiner mineralischen Art schmeckt jeder Schluck immer noch besser. Selten habe ich so einen guten Dolcetto im Piemont bekommen.

Ähnlich geht es Ihnen mit dem 2008er Lagrein von Alois Lageder, dem großen Pionier in Südtirol. Geniale Balance zwischen Frucht, Würze, Körper, sehr mineralisch, erinnert an Schokolade, Brombeeren, Kirschmarmelade und Piment.

Ungewöhnlich, aber mit so einer inneren Wärme ist der 2007er Primitivo di Mandura von Felline - er erinnert im Duft und Geschmack an Himbeermarmelade, Backpflaumen, aber auch an Heu - was ihn dann auch so warm macht. Meist präsentieren sich die Primitivo-Weine sehr mächtig und alkoholstark. Felline ist es sehr wichtig, anregende und ausgewogene Weine zu erzeugen.

Das Frankreich-Paket (1 Cidre, 2 Weißweine, 3 Rotweine) können Sie zum Preis von 64 Euro, das Italien-Paket (3 Weißweine, 3 Rotweine) für 69 Euro bestellen, jeweils inklusive Porto und Verpackung - bei der Weinhandlung Kreis & Krämer, Telefon 0711/762839, www.wein-kreis.de.

Text: Natalie Lumpp Foto: Thomas Neckermann
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Zur Landküche: Die passenden Weine

Passend zur Landküche haben Sie zwei Weinpakete zur Auswahl - aus Frankreich und aus Italien. Beide habe ich mit der Weinhandlung Kreis & Krämer zusammengestellt. Bernd Kreis und Christine Krämer sind beide als Weinautoren tätig und bieten eine super Beratung.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden