Erdbeer-Margarita - das beste Rezept

Mit pürierten Erdbeeren und Erdbeersirup wird aus dem Cocktail-Klassiker eine Erdbeer-Margarita. So mixt ihr die perfekte Erdbeer-Margarita.

Ähnlich lecker
Margarita RezepteCocktailsGetränke: Rezepte für jede Jahreszeit
Zutaten
für Glas
  • 0,5 Limetten
  • 20 Milliliter Tequila (weiß)
  • 20 Milliliter Cointreau
  • 40 Milliliter Erdbeersirup
  • 6 Erdbeeren (püriert)
  • 2 TL Zucker
  • Eis
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Püriert die Erbeeren und stellt sie beiseite.
  2. Befeuchtet den Glasrand einer Cocktailschale mit einer halbierten Limette.
  3. Drückt den so befeuchteten Glasrand in einen mit Zucker bestreuten Teller.
  4. Messt Erdbeersirup, Cointreau und Tequila ab und gebt alles gemeinsam mit den pürierten Erdbeeren in den Cocktailmixer.
  5. Gebt das zerstoßene Eis und den Zucker ebenfalls hinzu.
  6. Schüttelt kräftig und serviert die Drinks anschließend in den vorbereiteten Cocktailschalen.

Margarita - aufregender Cocktail-Klassiker aus Mexiko

Die Margarita ist der Cocktail-Klassiker aus Mexiko. Der Shortdrink wird auf der Basis von Tequila hergestellt und ist - neben dem Tequila Sunrise - einer der bekanntesten Tequila-Drinks weltweit. Um seine Entstehung ranken sich Mythen und Legenden, die seinen leicht verruchten Ruf begründen. Es heißt, der mexikanische Barkeeper Carlos Herrera habe den Drink in den späten 30er Jahren in seiner Bar in Tijuana entwickelt und ihn nach dem Revuegirl Marjorie King benannt.

Mehrere Abwandlungen dieser Geschichte mit wiederum anderen Showgirls aus wiederum anderen Städten kursieren, doch sie alle vermitteln jenes Bild der Margarita, das die Zeitschrift Esquire dazu bewegte, die Margarita 1953 zu ihrem "Drink des Monats" zu küren. Sie schrieb damals: "Sie ist aus Mexiko, Señores, und sie ist hübsch anzusehen, aufregend und provokant." Ja, das ist die Margarita, wie wir sie noch heute kennen!

Leckere Margarita selber machen

Ihrer Grundstruktur nach folgt die klassische Margarita der Rezeptur eines Sours: Spirituose trifft auf Zitrussaft und Zucker. Mit der Ausnahme, dass der Zucker bzw. der Zuckersirup in der Margarita durch Triple Sec ersetzt wird, einen Orangenlikör. Daraus ergibt sich folgendes Basisrezept für Magaritas: 2 cl Tequila Silver, 2 cl Cointreau, 2 cl Zitronensaft und 1 cl Zuckersirup. Die Zutaten kommen zusammen in einen Shaker, wo ihr sie nur noch gründlich schütteln müsst. Dann mit Eiswürfeln und Salzrand servieren.

Dieses Rezept kann jetzt nach Belieben abgewandelt werden. Für unsere Erdbeer-Margarita kommen zum Grundrezept pro Glas noch 4 cl Erdbeersirup und 6 pürierte Erdbeeren hinzu. Alles zusammen wird mit 2 TL Zucker auf Eis serviert und auf klassische Martinigläser verteilt. So entsteht ein wundervoller Drink für den Sommer. Hier gibt es noch mehr Rezepte für Erdbeer-Cocktails.

Denkbar sind auch andere Variationen, wie zum Beispiel die Lime-Margarita mit Limettensaft, Bananen-Margarita und Margarita mit Wassermelone, in der das Fruchtfleisch der Melonen ohne Kerne mit püriert und die dann mit frischer Minze garniert wird. Im Martiniglas lassen sich diese Cocktails wunderbar drapieren. Lasst euch inspirieren: Jede Menge Cocktail-Rezepte - mit und ohne Alkohol.

Margaritas in der Cocktailschale mit Salzrand

Die ausladende Cocktailschale gilt seit jeher als das geeignetste Glas, um Margaritas zu servieren. In der Regel verpasst man ihr auch noch einen Salzrand. Dafür fährt man mit einer Zitronenscheibe einmal am gesamten Glasrand entlang und taucht das Glas anschließend kurz in einen flachen Teller mit Salz. Wer sich nicht ganz sicher ist, ob seine Gäste das Salz mögen, kann am Glasrand eine Stelle für die Lippen freilassen. So bekommt man den klassischen Margarita-Look, ohne womöglich das Geschmackserlebnis zu beeinträchtigen.

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!