Erdbeersorten: Die wichtigsten auf einen Blick

Weltweit existieren mehr als 1000 Erdbeersorten – nicht leicht, da den Überblick zu behalten! Wir stellen euch die wichtigsten Erdbeerpflanzen vor und erklären, in welche Kategorien sie eingeteilt werden.

Unterschiedliche Erdbeersorten je nach Erntezeit

Die verschiedenen Erdbeersorten werden nach ihrer Erntezeit eingeteilt: Bei der Gartenerdbeere gibt es frühe, mittlere und spät reifende Sorten. Dazu gesellen sich die sogenannten Monatserdbeeren (auch als immertragend oder remontierend bezeichnet), die von der Walderdbeere abstammen. Wer möglichst lange etwas von den leckeren Früchten haben möchte, pflanzt am besten mehrere Sorten in seinem Garten an.

Die Erdbeersorten weisen nicht nur Unterschiede bei ihrer Farbe, Größe und Erntedauer auf, sondern stellen auch verschiedene Ansprüche an ihre Umgebung. Zudem unterscheidet man beim Anbau zwischen Hängeerdbeeren, Bodendeckern und Klettererdbeeren.

Früh reifende Erdbeersorten

Clery: feste Frucht, rotes Fruchtfleisch, süß im Geschmack

Honeoye: ertragreiche Erdbeersorte, leicht säuerlicher Geschmack

Lambada: hellrote Frucht, geschmackvoll, allerdings recht anfällig für Mehltau

Weitere frühe Erdbeersorten:

  • Daroyal
  • Darselect
  • Dely
  • Donna
  • Elvira
  • White Dream

Mittel reifende Erdbeersorten

Elsanta: sehr beliebte und widerstandsfähige Erdbeersorte, trägt große Früchte

Korona: ertragsreich, mittelgroße Früchte, gut für Erdbeermarmelade geeignet

Senga Sengana: sehr aromatisch, hoher Ertrag, aber anfälliger für Grauschimmel, wird gerne für Erdbeerkuchen verwendet

Weitere mittlere Erdbeersorten:

  • Deluxe
  • Polka
  • Sonata

Spät reifende Erdbeersorten

Nerid: sehr saftige Sorte, wenig krankheitsanfällig, süßes Aroma

Vicoda: feste Konsistenz, deshalb gut zum Erdbeeren einfrieren oder einkochen geeignet

Symphony: hoher Ertrag, mittelrote Farbe, große Frucht

Weitere späte Erdbeersorten:

  • Pandora
  • Salsa
  • Sweet Mar XXL

Mehrmals tragende Erdbeersorten

Merosa: süße Erdbeersorte, die auch rosafarbene Blüten bildet

Ostara: trägt mindestens zweimal Früchte, saftiges und mittelfestes Fruchtfleisch, benötigt nährstoffreiche Böden

Wädenswil: fruchtig-süße Erdbeere, sehr früh reifende Sorte, mittelgroß

Weitere remontierende Erdbeersorten:

  • Amandine
  • Mara de Bois
  • Rügen
  • Seascape

Alte Erdbeersorten

Apricot Chinoise: auch Aprikosenerdbeere genannt, gelbliche Farbe

Königin Louise: früh reifende Pflanzen, aromatisch, herzförmig

Mieze Schindler: eine der ältesten Erdbeersorten, klein und dunkelrot, nicht lange haltbar, sondern eher zum Naschen geeignet

Weitere alte Sorten:

  • Hansa
  • Herzbergs Triumpf
  • Reusrahts Allerfrüheste

Bei uns findet ihr viele leckere Erdbeer-Rezepte, zum Beispiel für Erdbeertorte, Erdbeer-Tiramisu oder Erdbeerbowle. Auch unsere Rezepte für Erdbeerlikör, Erdbeertörtchen oder Erdbeerparfait werden bei euren Gästen sicherlich gut ankommen! Außerdem haben wir Infos zu den verschiedenen Spargelsorten und Apfelsorten.

kr
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!