VG-Wort Pixel

Gebackene Tempeh-Tomaten mit Mango-Chili-Salsa - eine Video-Kochschule

Tempeh wird aus fermentiertem Soja gemacht. Nicole Just setzt seinen nussigen Geschmack als Füllung für Tomaten in Szene.
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegan, Vegetarisch

Zutaten

Für
6
Portionen

Für die Tomaten

Ochsenherztomaten

Gramm Gramm Tempeh

EL EL Öl

EL EL Sojasauce

Zweig Zweige Rosmarin

Zweig Zweige Thymian (oder Zitronenthymian)

Bund Bund Frühlingszwiebel (klein)

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Salz

Fett (für die Form)

Für die Salsa

Mango (reif)

Stück Stück Chili

TL TL Agavendicksaft

Salz

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Tomaten waschen, oben einen "Deckel" abschneiden und die Kerne mit einem Melonenausstecher oder Teelöffel entfernen. Dabei einen Boden von ca. 2 Zentimetern stehen lassen. Die Tomaten innen salzen und pfeffern.
  2. Den Backofen auf 220 Grad, Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Den Tempeh mit den Fingern zerbröseln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tempeh auf hoher Stufe 2-3 Minuten anbraten. Mit Sojasoße ablöschen.
  3. Kräuter vom Stiel zupfen und hacken, Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden und alles gut mit dem Tempeh vermischen. Die Mischung in die Tomaten füllen, den "Deckel" auflegen und die Tomaten in eine gefettete Auflaufform setzen. 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  4. Inzwischen die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Chilischote längs halbieren, Kerne und weiße Trennwände mit dem Messerrücken entfernen und die Schote quer in sehr dünne Ringe schneiden (mit Gummihandschuhen arbeiten). Mango, Chili und Agavendicksaft mischen und die Salsa mit Salz abschmecken.

Mehr Rezepte