VG-Wort Pixel

Vegane Pizzabrötchen - eine Video-Kochschule

Vegane Pizzabrötchen sind ein toller Partysnack. Nicole Just füllt sie mit Hefeflocken und Tofubröseln statt mit Hack und Käse - so muss kein Tier leiden.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schnell, Vegetarisch, Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
10
Portionen

Gramm Gramm Tofu ((Naturtofu))

Weizenbrötchen

EL EL Pflanzenöl

Milliliter Milliliter Sojasauce

Gramm Gramm Tomaten (oder Cocktailtomaten)

Zwiebel

Gramm Gramm Gewürzgurke

Milliliter Milliliter Sojamilch

Gramm Gramm Hefeflocken

Kala Namak (indisches Schwefelsalz)

TL TL Speisestärke (evtl.)

Salz

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)


Zubereitung

  1. An den Brötchen jeweils seitlich ein Stück abschneiden. Die Brötchen aushöhlen.
  2. Für die Füllung den Naturtofu gut ausdrücken und zerbröseln. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tofubrösel anbraten. Mit Sojasoße ablöschen, umrühren und vom Herd ziehen.
  3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
  4. Tomaten entkernen und würfeln (Cocktailtomaten vierteln). Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gewürzgurken würfeln. Tofu, Tomaten, Zwiebeln und Gewürzgurken mit Sojamilch und Hefeflocken mischen und mit Salz, Pfeffer und Kala Namak abschmecken. Sollte die Masse zu flüssig sein, mit etwas Speisestärke binden.
  5. Die Brötchen mit der Tofumasse füllen und im Ofen 25 bis 30 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

Mehr Rezepte