VG-Wort Pixel

Veganer Blumenkohlauflauf mit Auberginensalat - eine Video-Kochschule

Veganer Blumenkohlauflauf ist ein tolles Gäste-Essen. Das Besondere an Nicole Justs Rezept: Statt Sahne mischt eine Soße aus Cashewnüssen mit.
Geprüft durch Brigitte Küche
Fertig in 45 Minuten + 3 Std. einweichen, 45min backen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Vegan

Pro Portion


Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Cashewkerne (am Vortag eingeweicht)

Blumenkohl (mittelgroß)

Gramm Gramm Kartoffel

Gramm Gramm Karotte

rote Zwiebel

Gramm Gramm Dattel (ohne Stein)

rote Paprika

Knoblauchzehe

TL TL Garam Masala

TL TL Salz

TL TL Rauchsalz

Zitronensaft (von einer Zitrone)

Gramm Gramm Paniermehl (z.B Panko)

Aubergine (groß)

EL EL Paranüsse (oder Pekannüsse)

TL TL Pflanzenöl (neutral)

Limette

TL TL rote Pfefferkörner

TL TL Olivenöl

TL TL Agavendicksaft

schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)

Öl (für die Auflaufform)


Zubereitung

  1. Cashewkerne am Vortag oder mindestens 3 Stunden zuvor in reichlich Wasser einweichen.
  2. Blumenkohl putzen und in Röschen teilen, Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden, Möhren schälen und in dicke Scheiben schneiden. Rote Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Datteln in Ringe schneiden. Paprikaschote putzen und grob zerteilen, Knoblauch abziehen.
  3. Cashewkerne abgießen und mit Paprika, Knoblauch, 250 ml Wasser, Garam Masala, Salz, Rauchsalz und Zitronensaft sehr fein pürieren. Nochmals mit Salz abschmecken.
  4. Den Backofen auf 240 Grad, Umluft 220 Grad, Gas Stufe 6 vorheizen.
  5. Eine Auflaufform leicht einölen, Blumenkohl, Kartoffeln, Möhren und die Datteln einfüllen. Soße darübergießen und alles leicht andrücken. Im Backofen auf mittlerer Schiene 35-40 Minuten backen. Nach ca. 20 Minuten das Gemüse noch einmal leicht nach unten drücken, so dass alles von Soße bedeckt ist und gleichmäßig gart. Mit Panko bestreuen und zu Ende backen.
  6. Aubergine waschen und den Strunk entfernen. Das Fruchtfleisch in 1 Zentimeter breite Streifen schneiden. Nüsse in der Pfanne anrösten, abkühlen lassen und grob hacken.
  7. Eine Pfanne mit wenig Öl einreiben und die Auberginenstreifen portionsweise anrösten (oder die Auberginenstreifen mit wenig Öl im Backofen rösten).
  8. Limette heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Auberginenstreifen, gehackte Nüsse, Limettensaft, rote Pfefferbeeren und Olivenöl mischen und den Salat mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken.

Mehr Rezepte