Spinat-Lachs-Nudeln

Ähnlich lecker
NudelPastaSpinatrezeptLachs
Zutaten
für Portionen
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 600 Gramm Bandnudeln (oder 200 bis 250 Gramm Trockennudeln)
  • 500 Gramm Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Instant Gemüsebrühe
  • 1 Paket Lachs (geräuchert in Scheiben oder roher Lachs)
  • 1 Becher Cremefine (oder Schmand)
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL Rapsöl
Zutaten bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung
  1. Kochen Sie die Nudeln wie auf der Packung angegeben. (Vorsicht, frische Nudeln brauchen nur zwei bis drei Minuten!)
  2. Schneiden Sie die Stängel vom Spinat ab und waschen Sie ihn gründlich. Um den Sand zu entfernen, legen Sie den Spinat am besten ins Wasser legen - wenn Sie ihn nur abbrausen, wird er nicht richtig sauber.
  3. Schälen Sie die Zwiebel und schneiden Sie sie in Ringe. Geben Sie die Ringe in eine hohe Pfanne mit Deckel und dünsten Sie sie bei kleiner bis mittlerer Hitze glasig.
  4. Mischen Sie die Gemüsebrühe mit 125 Milliliter Wasser und gießen Sie sie in die Pfanne (statt Brühe können Sie auch Weißwein verwenden).
  5. Schälen Sie den Knoblauch, schneiden Sie ihn in möglichst kleine Stücke und geben Sie sie mit in die Pfanne.
  6. Geben Sie nun den Spinat hinzu und lassen ihn zusammenfallen. Sollte Ihre Pfanne nicht groß genug sein, geben Sie den Spinat nach und nach dazu.
  7. Schneiden Sie den Räucherlachs in Stücke und geben Sie ihn mit in die Pfanne. Rohen Lachs können Sie auf die gleiche Weise würfeln und dazugeben.
  8. Nehmen Sie etwas Flüssigkeit aus der Pfanne und mischen Sie sie in einer Tasse mit der Stärke, bis sie sich aufgelöst hat. Das Stärkegemisch geben Sie mit der Cremefine in die Pfanne.
  9. Würzen Sie das Gericht mit Pfeffer und Salz und Muskatnuss, gießen Sie die Nudeln ab und mischen Sie sie unter.


Weitere Rezepte
Schnelle Eintöpfe

Noch mehr Rezepte

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!