VG-Wort Pixel

Pizza Margherita – Rezept wie vom Italiener

Pizza Margherita Rezept
Foto: Jorma Gottwald
Pizza Margherita ist ein Klassiker – und die Basis jeder anderen Pizza. Wir zeigen im Rezept Schritt für Schritt, wie Pizza Margherita gelingt.
Achim Ellmer Autorenbild
Fertig in 1 Stunde + 2 Stunden gehen lassen

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Eiweißreich, ohne Alkohol, Schnell

Pro Portion

Energie: 685 kcal, Kohlenhydrate: 48 g, Eiweiß: 32 g, Fett: 41 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Gramm Gramm Mehl (Typ 550)

Würfel Würfel Hefe

TL TL Zucker

TL TL Salz

Olivenöl

Mehl (zum Arbeiten)

Kilogramm Kilogramm Flaschentomate (oder 400g Tomaten aus der Dose)

Gramm Gramm Mozzarella

Handvoll Handvoll Basilikum (Blätter gezupft)


Zubereitung

  1. Für den Pizzateig das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Zerbröckelte Hefe, Zucker und 4 EL lauwarmes Wasser in die Mulde geben, leicht verrühren und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
  2. 1 TL Salz, 1 EL Öl und 120 ml lauwarmes Wasser hinzufügen und alles mit den Knethaken des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
  3. Teig dann auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche etwa 10 Minuten kräftig durchkneten, dabei den Teig auch auf die Arbeitsfläche schlagen und etwas lang ziehen.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen, mit 1/2 EL Öl bestreichen, in eine Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Den Pizzateig nochmals kräftig kneten und in 4 Portionen teilen. Jede Portion auf wenig Mehl zu einem dünnen Fladen ausrollen. Je nach Größe 1-2 Pizzen auf mit Backpapier ausgelegte Bleche legen. Den Backofen auf 230° (Umluft 210°, Gas Stufe 5-6) vorheizen.
  5. Die Tomaten abspülen, mit einem Sparschäler schälen oder überbrühen und abziehen. Vierteln und entkernen. Dosentomaten abtropfen lassen. Mozzarella in Scheiben schneiden. Die Pizzen mit Tomaten belegen, salzen und mit je 1 EL Olivenöl beträufeln. Jede Pizza im Ofen etwa 15 Minuten backen.
  6. Pizzen mit Mozzarella belegen und noch 5 Minuten backen. Eventuell noch etwas Olivenöl darüberträufeln und mit Basilikumblättchen betreuen.

Pizza Margherita: So gelingt sie euch

Tomaten, Mozzarella, Basilikum – dieser typisch italienische Dreiklang macht den Reiz der Pizza Margherita aus. Die Farben rot-weiß-grün sind übrigens nicht zufällig auf dieser Pizza zu finden: Die erste Pizza Margherita wurde Ende des 19. Jahrhunderts König Umberto I. und seiner Frau Margherita serviert und symbolisiert die italienischen Nationalfarben.

Pizza Margherita: Die Zutaten

Damit die Pizza Margherita ein echter Genuss wird, lohnt es sich, bei den Zutaten auf Qualität zu setzen: Verwendet vollreife Tomaten oder hochwertige San-Marzano-Dosentomaten. Getrockenetes Basilikum kann das Aroma von frischem nicht ersetzen. Und: Am besten wird die Pizza Margherita mit Büffelmozzarella!

Wer möchte, kann Pizza Margherita natürlich auch mit Schinken, Salami, Pilzen, Zwiebeln und, und, und belegen – Inspiration findet ihr in unseren Pizza-Rezepten. Wir genießen sie aber am liebsten ganz einfach pur.


Mehr Rezepte