Rhabarber schälen – so geht’s richtig

An der Frage, ob man Rhabarber schälen sollte oder lieber nicht, scheiden sich die Geister. Doch es gibt viele gute Gründe dafür, es zu tun.

Darum solltet ihr Rhabarber schälen

Nicht nur erhöht es den Genuss deutlich, wenn man die festen Fasern entfernt, die sich beim Essen nur zu gerne zwischen den Zähnen verfangen, es ist auch deutlich gesünder, den Rhabarber geschält zu essen.

Denn die Schale enthält besonders viel Oxalsäure. Diese Fruchtsäure kann in großen Mengen Vergiftungserscheinungen verursachen und bindet außerdem Kalzium, Magnesium und Eisen in komplexen Verbindungen, die von der Darmschleimhaut nur schwer aufgenommen werden können. Grund genug, Rhabarber zu schälen – wir erklären, wie es richtig geht!

Übrigens: Wir erklären euch auch, warum Rhabarber roh essen keine gute Idee ist.

1. Rhabarber-Blätter entfernen & Rhabarber putzen

Bevor ihr mit dem Schälen beginnen könnt, entfernt zunächst – sofern vorhanden – die Blätter von den Stangen. Sie sind ebenfalls reich an Oxalsäure und noch dazu ungenießbar.

Dann den Rhabarber gründlich unter fließendem Wasser abspülen. So entfernt ihr auch Erde und Sand, die von der Ernte hängen geblieben sind. Alternativ könnt ihr dafür auch ein feuchtes Tuch verwenden.

2. Schnittstelle abschneiden

Die Schnittstelle am unteren Ende der Rhabarber-Stangen ist oftmals eingetrocknet und sehr hart. Schneidet sie grob ab. Dann lassen sich auch die Fasern sehr gut mit dem Messer greifen und ihr könnt mit dem Schälen des Rhabarbers beginnen.

3. Rhabarber schälen

Fasst mit dem Messer an der Schnittstelle am unteren Ende der Rhabarber-Stangen an und zieht die harten Fasern dann nach oben hin ab. Verwendet dafür am besten ein kleines Küchenmesser, das gut in der Hand liegt. Sind die Fasern besonders robust, lässt sich aber auch wunderbar einen Sparschäler verwenden. Alle Fasern entfernen, bis keine Fäden mehr am Rhabarber hängen.

Das war's auch schon. Jetzt könnt ihr den geschälten Rhabarber kochen und weiter verarbeiten. Wie wäre es dafür mit Rhabarberkompott, Rhabarber-Marmelade oder Rhabarberkuchen? Wir haben die besten Rhabarber-Rezepte für euch.

Wenn ihr die Stangen nicht gleich verarbeiten könnt, könnt ihr so Rhabarber einfrieren.

uk
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Rezept-Newsletter

Was gibt’s heute zu essen? Leckere Rezepte, viel Gemüse, Fleisch und Fisch.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Rhabarber schälen: Das müsst ihr beachten
Rhabarber schälen – so geht’s richtig

An der Frage, ob man Rhabarber schälen sollte oder lieber nicht, scheiden sich die Geister. Doch es gibt viele gute Gründe dafür, es zu tun.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden