Nie wieder brauner Matsch: Mit diesem simplen Trick bleibt jede Avocado frisch

Eine Avocado schmeckt frisch und grün am besten - mit diesem Trick bleibt es auch so, und angeschnittene Hälften werden nicht braun und unansehnlich.

Was man mit einem Avocadokern alles machen kann
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Zubereitung von Topinambur: So gelingt das Wurzelgemüse


Eine Avocado ist frisch aus der Schale am appetitlichsten, daran gibt es nichts zu rütteln. Klar, sie schmeckt nicht unbedingt schlechter, wenn sie ein paar Stunden später durch Luftkontakt braun geworden ist, aber schön ist das nicht.

Zum Glück gibt es eine ganze Reihe von Tricks, mit denen ihr eine Avocado schön frisch halten könnt. Der Youtube-Kanal about.com hat die beliebtesten getestet und kommt zu einem überraschenden Ergebnis:

Gewonnen hat eine Methode, die die meisten von euch vermutlich noch nicht kennen: Zwiebelstücke unter der Avocadohälfte.

Wie das funktioniert? Ganz einfach: Ihr schneidet eine Zwiebel in grobe Stücke, legt sie in eine verschließbare Plastikdose und packt darauf die angeschnittene Avocado mit der offenen Seite nach oben. Deckel drauf - fertig!

Im Test war diese Methode am erfolgreichsten, weil nicht nur das Fruchtfleisch der Avocado in Farbe und Konsistenz frisch blieb, sondern weil sich auch keine anderen Aromen in den Geschmack mischten. Perfekt!

Stöbert bei uns durch die besten Avocado-Rezepte aus der BRIGITTE-Küche.

heh
Themen in diesem Artikel