Mit diesem Trick werden eure Low-Carb-Pommes so richtig knusprig

Knuspriger Genuss ohne schlechtes Gewissen: So werden selbstgemachte Low-Carb-Pommes aus Zucchini, Kohlrabi, Kürbis, Rote Bete und Co. perfekt.

Low-Carb-Pommes aus Zucchini, Kohlrabi, Topinambur, Schwarzwurzel, Kürbis, Rote Bete oder Petersilienwurzel sind gerade der große Hype: Sie sind nicht nur gesünder als gewöhnliche Fries, sondern auch noch zum Genuss im Rahmen einer Low Carb-Ernährung geeignet. Meistens sind sie jedoch leider auch ein bisschen fade und einfach nicht so schön kross, wie man es sich wünschen würde.

Krosse Süßkartoffel-Pommes selber machen

Lies auch

Süßkartoffel-Pommes selber machen – sooo lecker 😍

Knusprige Low-Carb-Pommes backen

Abhilfe schafft eine köstliche Panade aus Mandelmehl, Kräutern, Gewürzen und Parmesan. Sie sorgt dafür, dass die Pommes so richtig knusprig werden – und innendrin ein köstlicher, weicher Kern auf euch wartet. So wirklich gut gelingt das aber nur, wenn ihr die Pommes dann im Ofen backt, statt sie zu frittieren. Das ist ohnehin die leichtere und gesündere Variante und sorgt für das perfekte Knusper-Erlebnis.

So bereitet ihr herrlich krosse Low-Carb-Pommes zu

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Esslöffel Öl
  • 50 g Mandelmehl
  • 50 g Parmesan
  • Gewürzmischung italienische Kräuter
  • frische Kräuter nach Belieben

Zubereitung:

Das Öl gemeinsam mit dem Mehl, dem Parmesankäse, den Kräutern und Gewürzen verrühren und in eine große Schüssel geben. Dann die Gemüsesticks (aus 500 g Gemüse eurer Wahl) hinein geben und darin schwenken. Das panierte Gemüse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen und bei 200°C goldbraun backen. Achtung: Die Backzeit kann zwischen 15 und 40 Minuten variieren. Das hängt von der jeweiligen Gemüsesorte ab und muss individuell ausprobiert werden.

Holt die Low-Carb-Pommes aus dem Ofen, sobald sie so richtig schön kross geworden sind. Dann mit einem selbstgemachten Dip servieren. Wir empfehlen dazu selbstgemachten Ketchup.

uk
Themen in diesem Artikel