Birnensaft selber machen – mit und ohne Entsafter

Birnensaft selber machen ist gar nicht schwer. Hier erfahrt ihr, wie ihr ihn sowohl mit als auch ohne Entsafter herstellen könnt.

Birnensaft selber machen ohne Entsafter

Im Herbst ist wieder Birnenzeit und wer besonders viel von dem Obst zuhause hat, kann die Birnen unkompliziert entsaften. Egal, für welches Verfahren ihr euch entscheidet: Für selbst gemachten Birnensaft solltet ihr nur sehr reife Früchte verwenden, die schon etwas weich sind, denn sie besitzen das beste Aroma.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 1 kg Birnen
  • Wasser
  • 100 g Zucker
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • Sieb oder Passiertuch

Zubereitung:

  1. Zunächst die Früchte waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann könnt ihr sie in kleine Stücke schneiden, sie müssen vorab nicht geschält werden.
  2. Die Birnen zusammen mit etwas Wasser in einen Topf geben und bei geschlossenem Deckel auf mittlerer Stufe köcheln lassen, sodass sie zu einem Mus zerfallen. Ihr könnt sie zusätzlich mit einem Stabmixer pürieren.
  3. Anschließend könnt ihr das Birnenmus durch ein Sieb oder ein Tuch passieren und den Saft in einem Behälter auffangen.
  4. Um den Birnensaft länger haltbar zu machen, erhitzt ihr ihn in einem Topf, rührt den Zucker und Zitronensaft hinein und lasst alles aufkochen. Dann könnt ihr den Saft in eine sterile, verschließbare Glasflasche abfüllen.

Tipp: Zum Servieren solltet ihr den selbstgemachten Birnensaft mit Wasser verdünnen, damit er nicht zu süß schmeckt.

Birnensaft selber machen im Entsafter

Wenn ihr einen Entsafter besitzt, könnt ihr den Birnensaft natürlich auch damit herstellen. In der Regel müsst ihr die Birnen dafür ebenfalls zerkleinern, bei einigen Geräten muss das Kerngehäuse jedoch nicht entfernt werden. Im Dampfentsafter werden die Birnen mithilfe von heißem Wasserdampf weichgekocht und geben so ihren Saft ab. Die Prozedur dauert zwar etwas länger, dafür ist der Aufwand sehr gering.

Der Vorteil von Kaltentsaftern ("Slow Juicer" genannt) besteht darin, dass besonders viele Nährstoffe erhalten bleiben, die beim Kochen verloren gehen würden. Allerdings ist der Birnensaft nicht so lange haltbar, sodass ihr ihn nur wenige Tage im Kühlschrank aufbewahren könnt.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie ihr Apfelsaft selber machen und Traubensaft selber machen könnt. Zudem haben wir leckere Birnen-Rezepte, zum Beispiel für Birnengelee, Birnenmarmelade oder Birnenkompott und wir erklären, wie ihr Birnen einfrieren könnt.

kr
Themen in diesem Artikel