Brot aufbewahren – das müsst ihr beachten!

Frisches Brot ist besonders köstlich! Wir verraten euch, wie ihr Brot aufbewahren müsst, damit es sich lange hält.

Haltbarkeit von Brot

Weizenbrot: Weizenbrote werden sehr schnell trocken. Mit der richtigen Lagerung können sie sich allerdings bis zu zwei Tage halten. Weizenmischbrote hingegen sind drei bis fünf Tage haltbar.

Roggenbrot: Mit höherem Roggenanteil steigt die Haltbarkeit der Brote. Das liegt darin begründet, dass Roggen die Feuchtigkeit besser speichert als Weizen. Roggenbrote kann man drei bis vier Tage aufbewahren.

Vollkornbrot: Bei entsprechender Lagerung halten sich Vollkornbrote bis maximal neun Tage.

Tipp: Da frisches Brot am besten schmeckt, sollte man lieber öfters zum Bäcker gehen, als zu viel einzukaufen! Ihr könnt aber natürlich auch das Brot einfrieren, um es bei Bedarf aus dem Gefrierschrank zu nehmen und auftauen zu lassen.

Brot in Papiertüten lagern

Die im Handel erhältlichen Papiertüten schützen das Brot kurze Zeit vor dem Verderben: Das Brot kann in der Tüte ein paar Tage bleiben. Trotzdem ist diese Lagerung nicht optimal, da die Luft nicht gut zirkulieren kann. So wird Schimmelbildung begünstigt. Besonders ungünstig erweisen sich Plastiktüten: In ihnen kann die Feuchtigkeit nicht entweichen.

Brot aufbewahren: So macht ihr es richtig!

Am besten hält sich Brot bei 12 bis 18 Grad in einem trockenen und belüfteten Brotkasten. Dabei müssen entweder Belüftungslöcher vorhanden oder das Material atmungsaktiv sein. Eine gute Belüftung ist wichtig, um die Bildung von Schimmel zu verhindern. Bei richtiger Lagerung wird das Brot außerdem vor dem Austrocknen geschützt.

Brotkasten aus Edelstahl oder Blech

  • Luftlöcher sorgen für eine gute Zirkulation.
  • Edelstahl ist leicht zu reinigen.
  • Damit sich der Geschmack des Materials nicht auf das Brot übertragen kann, sollte das Brot in einer Papiertüte in den Brotkasten gelegt werden.

Brotkasten aus Holz

  • Holz hat eine antibakterielle Wirkung aufgrund der im Material enthaltenen Gerbsäure.
  • Da das Holz Feuchtigkeit aufnimmt, sie allerdings auch nicht mehr abgibt, trocknet das Brot schneller aus. Am besten auch hier das Brot in einer Papiertüte lassen und in dann den Kasten legen.

Brottopf aus Ton

  • Ein Brottopf aus Ton oder Keramik hat ideale Eigenschaften, um Brot zu lagern.
  • Vorausgesetzt der Brottopf ist nicht komplett glasiert, sorgt das Material für einen guten Luftaustausch.
  • Der Brottopf nimmt die Feuchtigkeit des Brotes auf und gibt sie wieder ab, sobald das Brot trocken wird.

Weitere Tipps

  • Brotkasten nicht in die Nähe des Herdes oder der Mikrowelle stellen, da hier zu viel Wasserdampf entsteht.
  • Auch die Fensterbank ist nicht geeignet, da durch die stetige Luftzufuhr das Brot zu schnell trocken wird.
  • Achtet darauf, dass der Brotkasten regelmäßig gereinigt wird: Hierfür am besten Essigwasser verwenden!

Brot im Kühlschrank – nur bedingt zu empfehlen!

Auch im Kühlschrank ist das Brot nicht gut aufgehoben, da es aufgrund der Trockenheit des Kühlraumes schneller altbacken wird. Ausnahme: Im Sommer stellt der Kühlschrank besonders für Weizenbrot eine alternative Aufbewahrungsmethode dar, während im Außenbereich Temperatur und Feuchtigkeit die Bildung von Schimmel begünstigen können. 

Video-Tipp: Hier zeigen wir euch, wie ihr Milch richtig lagern müsst.

Milch, Kühlschrank

Brot lagern: Das solltest du wissen

  • Vorgeschnittenes Brot kann schneller Schimmel ansetzen oder austrocknen – kauft daher lieber Brot am Stück!
  • Das Brot bleibt länger frisch, wenn die Schnittfläche nach unten gelegt wird – so verhindert ihr, dass es zu schnell austrocknet!
  • Warmes Brot gibt Kondenswasser ab, das wiederum Schimmelbildung begünstigen kann. Lasst das Brot daher erst draußen abkühlen, bevor ihr es in den Brotkasten gebt.

Ihr seid auf der Suche nach noch mehr Tipps? Hier findet ihr die besten Rezepte rund ums Brot backen. Ihr wollt euch mit anderen über Rezeptideen und Tipps & Tricks austauschen, dann schaut doch mal in unsere Community!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!