Tomaten passieren: So geht's

Tomaten passieren ist ganz einfach – mit den Tipps der Koch-Profis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

Tomaten passieren – so einfach funktioniert es

Wer eine flotte Lotte hat, kann Tomaten ganz einfach passieren: Tomaten abspülen, den Stielansatz entfernen und die Tomaten grob würfeln. Kurz andünsten und dann durch die flotte Lotte drehen. Kerne und Schalen bleiben darin zurück.

Etwas umständlicher ist es ohne flotte Lotte. Passieren kann man Tomaten aber auch mit einem Sieb: die Tomaten häuten, die gehäuteten Tomaten grob zerkleinern und dann durch das Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Wer Tomaten mit dem Schneidstab passieren will, sollte sie ebenfalls vorher häuten und unbedingt vorher die Kerne entfernen, da diese beim Pürieren bitter werden können.

Tomaten passieren - hier könnt ihr euer neues Wissen ausprobieren

Pappardelle mit klassischer Bolognese-Soße

Lies auch

Pappardelle mit klassischer Bolognese-Soße
So kocht ihr die perfekte Tomatensuppe

Lies auch

Tomatensuppe: So wird sie perfekt

Bei uns erfahrt ihr außerdem, welche Tomatensorten es gibt und wie ihr Tomaten pflanzen, Tomaten trocknen und Tomaten einkochen könnt.

Foto: Thomas Neckermann
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!