Grünkohl einfrieren – so geht's richtig

Grünkohl nur im Winter? Von wegen! Hier erfährst du alles übers Grünkohl einfrieren und wie du das ganze Jahr Freude an dem Superfood hast.

Traditionell norddeutsch wird Grünkohl, in einigen Regionen auch Braunkohl genannt, samt Hafergrütze mit Pinkel, Kasseler, Kochwurst oder Bregenwurst gegessen, doch der schmackhafte Kohl kann noch mehr. Dank seines hohen Vitamin- und Eiweißgehaltes wird Grünkohl als Superfood gehandelt und gerne in gesunde Smoothies gemixt und zu Salat oder Suppe verarbeitet.

Wie du das ganze Jahr Freude an Grünkohl hast, ihn zubereiten und als Alternative zum Einkochen einfrieren kannst, um dich auf tolle, neue Rezepte einzulassen, verraten wir in unseren Küchentricks

Frischen Grünkohl einfrieren: Die Vorbereitungen 

Grünkohl einkochen war gestern. Heute wird der frische, schmackhafte Kohl eingefroren. Grünkohl einfrieren ist nicht kompliziert, fordert aber ein wenig Geduld. Mit diesen Küchentipps wird die Haltbarmachung des vielseitigen Kohls zum Kinderspiel. 

  1. Auf der Suche nach dem perfekten Grünkohl solltest du darauf achten, dass die Blätter des Kohls grün und knackig aussehen – ein eindeutiges Zeichen für Frische. 
  2. Frischer Grünkohl kann problemlos vier bis fünf Tage im Kühlschrank lagern, ehe er verarbeitet werden sollte. 
  3. Vor der Verarbeitung den Grünkohl sorgfältig waschen und die Blätter vom Hauptstrunk entfernen. 
  4. Vor dem Einfrieren solltest du den Grünkohl blanchieren. Dafür einfach einen großen Topf Salzwasser aufsetzen, zum Kochen bringen, die Blätter des Kohls für etwa drei bis fünf Minuten ins kochende Wasser geben und danach in Eiswasser abschrecken. So wird der Garprozess gestoppt und der Grünkohl behält seine typische Farbe. Auch der einzigartige Geschmack und die vielen Vitamine bleiben erhalten. 
  5. Nach dem Blanchieren den Grünkohl gut abtropfen lassen. Dazu gib die Kohlblätter am besten in ein großes Sieb und presse das überschüssige Wasser vorsichtig hindurch. Anschließend kannst du das Gemüse auf Küchenpapier ausbreiten, um die letzten Reste der Feuchtigkeit zu trocknen. 
  6. Nun hacke die Blätter in die gewünschte Größe. 

Grünkohl einfrieren: Alternative zum Einkochen 

Endlich kann das Grünkohl einfrieren losgehen. Dazu einfach den blanchierten, gehackten Kohl portionsweise und/oder je nach Verwendungszweck in gefrierfähige Gefäße oder gut verschließbare Gefrierbeutel geben. Nun nur noch mit Datum und Inhalt beschriften und ab damit in den Tiefkühlschrank. 

Grünkohl auftauen 

Das Auftauen des eingefrorenen Grünkohls ist absolut unkompliziert. Dazu einfach die gewünschte Menge Kohl in einem Topf mit nicht kochendem Wasser für etwa zehn Minuten erwärmen. Danach kannst du ihn je nach Vorliebe, Rezept oder Lust und Laune zubereiten. Die besten Tipps gibt es hier: Grünkohl zubereiten.

Grünkohl einfrieren: Die Vorteile 

  • Im Gegensatz zum Einkochen und – wecken bleiben beim Einfrieren des Grünkohls die allermeisten wertvollen Nährstoffe erhalten. Das ist natürlich besonders wichtig, wenn du dir aus dem klassischen Wintergemüse einen gesunden, knackigen Salat zaubern möchtest. 
  • Im Gefrierfach ist das trendy Gemüse bis zu einem Jahr haltbar. So hast du nicht nur zur Winterzeit Freude an dem Grünkohl, sondern kannst das ganze Jahr über leckere Rezepte ausprobieren. 
  • Grünkohl, das heimische Superfood, ist sehr gesund. Sowohl in Sachen Eiweiß als auch beim Vitamin C liegt das Wintergemüse unter allen Kohlsorten ganz vorn. Es enthält zudem viel Kalzium, Vitamin E und A. Sein Zuckergehalt ist äußerst gering, was ihn zu einem kalorienarmen Snack macht. 
  • Grünkohl wird oft unterschätzt, dabei ist er nicht nur äußerst gesund, sondern auch vielseitig. Er muss nicht immer deftig mit viel Schmalz, voller Hafergrütze, Kassler, Wurst und Pinkel aufgetischt werden. Der eingefrorene Grünkohl eignet sich hervorragend als Suppengrundlage, Zutat im frischen Salat, in der Gemüsepfanne, als Beilage zu Fleisch oder auch vegetarisch oder vegan - die Liste der leckeren Rezepte ist schier endlos. Die traditionellen Rezepte mit Braunkohl mit Kasseler und Co. erfreuen sich, ob Norddeutsch oder nicht, nach wie vor großer Beliebtheit. Die besten Rezepte gibt es hier: Grünkohl.

Ihr liebt Kohl? Prima! Nicht nur Grünkohl einfrieren funktioniert ganz einfach. Wir haben die besten Tipps zum Birnen einfrierenRosenkohl kochen, Rosenkohl einfrieren und Rotkohl kochen

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!