Diese 10 Kaffee-Hacks werden dein Leben verändern 😍

Schluss mit Langeweile beim Kaffeetrinken: Wir verraten dir, wie du auch ohne Barista-Diplom und teure Küchengeräte unvergessliche Kaffee-Kreationen zauberst.

Wenn du Starbucks und Co. liebst, aber keine Lust hast, immer ein kleines Vermögen für deinen Kaffee auszugeben, kommen diese Kaffee-Hacks garantiert genau richtig. Damit zauberst du auch zu Hause Kaffee-Kreationen wie die Profis und machst aus jeder kleinen Kaffee-Pause den ganz großen Genuss-Moment.

1. Lass den Kaffee atmen

Baristas wissen: Das Geheimnis eines richtig guten Kaffees ist diese besondere cremig-schaumige Konsistenz, nach der wir uns in unserem Lieblingscafé immer die Finger lecken. Der Trick dahinter heißt Aerating, zu Deutsch nichts anderes als Belüften. Dafür wird der Kaffee mehrmals aus großer Höhe von einem Behältnis in ein anderes gegossen. Probier doch mal Folgendes: Halte deine Kaffeetasse etwa auf Kopfhöhe vor dich und gieß den Inhalt in eine leere Tasse, die du sicherheitshalber im Spülbecken platzierst. Wiederhole das mehrmals (aber verbrüh dich nicht!) und genieße einen cremigen Kaffee wie frisch vom Barista deines Vertrauens.

2. Der perfekte Milchschaum - ganz ohne Milchaufschäumer

Du brauchst keinen Milchaufschäumer, um den traumhaften Schaum für deinen Latte zu erzeugen. Eine Mikrowelle und ein Einwegglas reichen vollkommen aus. Einweggläser sind die Allround-Talente der modernen Küche und zeigen hier einmal mehr, warum du immer eins griffbereit haben solltest. Fülle es bis zur Hälfte mit Milch, während du den Kaffee aufbrühst. Schraub das Glas zu und schüttel es für etwa 10 bis 15 Sekunden kräftig, bis die Milch in kleinen Bläschen schäumt. Nimm dann (unbedingt!) den Deckel ab und stelle das Glas etwa 45 - 60 Sekunden auf hoher Stufe in die Mikrowelle. Das war's schon!

3. Exotische Gewürze genießen

Wenn du Chai Latte liebst, wirst du diesen Kaffee-Hack lieben. Gib doch für deine nächste Tasse einfach mal Chai-Gewürze direkt mit dem Kaffeepulver in den Filter und erlebe, wie so aus einem simplen Kaffee ein Genuss-Erlebnis aus 1001 Nacht wird. Chai-Gewürzmischungen kann man fertig kaufen oder selber mischen. Du brauchst dafür: Zimt, schwarzen Pfeffer, Kardamom, Gewürznelken und Ingwer. Bei deinen eigenen Kreationen kannst du natürlich wunderbar ausprobieren, was dir am besten schmeckt, und köstliche Akzente setzen.

4. Kaffee-Müsli zum Frühstück löffeln

Zugegegeben: Das klingt im ersten Moment etwas merkwürdig. Aber wir versprechen dir: Du wirst es lieben! Neben Haferflocken und Müsli, kommen ein Sojadrink mit Vanille-Geschmack und frische Früchte in diese Morgen-Kreation. Kleiner Tipp: Am besten genießt du das Frühstück mit einem Löffel. Das ganze Rezept gibt es hier: Café-Müsli mit Früchten

5. Mahle deine Kaffee-Bohnen selber

Ja, es ist so schön einfach, den fertig gemahlenen Kaffee direkt aus der Tüte in den Filter zu kippen, aber es gibt einfach nichts, das den Geschmack von frischem Kaffee übertrifft, der aus selbstgemahlenen Bohnen eben erst zubereitet wurde. Außerdem haben Kaffeemühlen etwas herrlich Nostalgisches und das kleine Workout kann ganz einfach zu einem festen Bestandteil deiner Morgenroutine werden. Für die Morgenmuffel unter uns gibt es aber natürlich auch elektrische Mühlen, die die Arbeit liebend gerne übernehmen, während man unter der Dusche steht.

6. Geheimzutat: Schoko-Nougat-Creme

SO GUT! Schoko-Nougat-Creme ist vielseitig einsetzbar und schmeckt nicht nur auf dem Brot, sondern auch im Kaffee äußerst lecker. Wer keine Schokolade mag, kann zu einen Sirup seiner Wahl greifen – von Vanille über Karamell bis hin zu Kokos ist alles erhältlich.

7. Trink mal kalten Kaffee

Dieser Kaffee-Hack ist wirklich alles andere als von gestern: Kaltgebrühter Kaffee ist einer der Trends dieses Sommers. Aber Achtung: nicht zu verwechseln mit Eiskaffee. Während Eiskaffee nämlich aufgebrüht und dann mit Eiswürfeln heruntergekühlt wird, zieht bei dieser Variante das Kaffeepulver in kaltem Wasser. Der köstliche Geschmack wird also nicht verwässert. Stattdessen erwartet euch ein Kaffee, der die ganzen vollen Aromen der Bohne bewahrt hat.

Und so geht's: 180 Gramm frisch gemahlenen (siehe Punkt 5!) Kaffee in 400 Milliliter kaltes Wasser geben und bei Zimmertemperatur 12 Stunden ziehen lassen. Dann den Kaffee durch einen Filter abgießen, um den Kaffeesatz zu entfernen. Klingt nach viel Aufwand? Lohnt sich aber!

Schneller geht es natürlich mit diesem Eiskaffee-Hack. Damit zaubert ihr Handumdrehen den besten Eiskaffee der Welt.

8. Frier deinen Kaffee ein

Manchmal muss es eben doch der Klassiker sein. Dafür haben wir bereits einige Rezeptideen für Eiskaffee zusammengestellt. Wie du aus einem einfachen Eiskaffee aber einen exotischen Trinkgenuss machst, von dem du in diesem Sommer garantiert nicht genug bekommen wirst, verrät Alejandra vom Blog alwaysorderdessert. Ihr cremiger Vanille-Cashew-Latte ist vegan und kann nach der Zubereitung eingefroren und die ganze Woche über in leckeren kleinen Portionen genossen werden. Also wir werden jetzt garantiert immer ein paar Portionen im Eisfach haben!

9. Mach den schnellsten Eis-Kaffee der Welt

Wenn dir das zu aufwendig ist, gibt es natürlich auch schnellere Wege, an einen köstlichen Eiskaffee zu kommen. Das Geheimnis dieses Kaffee-Hacks lautet Instant-Kaffee. Wer jetzt gleich die Nase rümpft, hat diesen 2-Minuten-Eiskaffee noch nicht probiert. Und so geht's: Einfach ein paar Teelöffel Wasser zum Kochen bringen und einen Kaffeelöffel voll Instant-Kaffee deiner Wahl einrühren. Eine Tasse zur Hälfte mit deiner Lieblingsmilch füllen und Vanille- oder Mandel-Sirup einrühren. Jetzt das Kaffee-Konzentrat hinzugeben und die Kreation mit 1 - 2 Kugeln Vanille-Eiscreme toppen. So lecker!!

10. Trink so viel Kaffee, wie du willst

... so lange du genug Wasser trinkst. Als Kaffee-Liebhaber weißt du, dass es eigentlich nie zu viel Kaffee sein kann. Aber das nervöse Zittern, das nach ein paar Tassen einsetzt, kennst du natürlich trotzdem. Vor allem in Stresssituationen, wenn wir so dringend Kaffee brauchen, wirkt die eine Tasse zusätzlich wie ein Turbo und das große Zittern beginnt. Das kannst du vermeiden, indem du für jede Tasse Kaffee zwei Gläser Wasser trinkst. Sie wirken der Dehydrierung entgegen, die Müdigkeit, Anspannung und Konzentrationsschwierigkeiten auslösen kann, und halten dich auch in den stressigsten Momenten voll auf Kurs.

Das ist aber nur einer von vielen Gründen, warum du unbedingt genug Wasser trinken solltest.

Hier kannst du noch mehr Tipps rund um das Thema Kaffee richtig kochen lesen.

uk

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Die besten Kaffe-Hacks
Sooo lecker! Diese Kaffee-Hacks werden dein Leben verändern

Schluss mit Langeweile beim Kaffeetrinken: Wir verraten dir, wie du auch ohne Barista-Diplom und teure Küchengeräte unvergessliche Kaffee-Kreationen zauberst.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden