Kühlschrank richtig einräumen: Die besten Tipps

Den Kühlschrank richtig einräumen ist ganz einfach – mit den Tipps der Koch-Profis aus der BRIGITTE-Versuchsküche.

Ein Kühlschrank hat verschiedene Klimazonen: Im untersten Fach über dem Gemüsefach ist es am kältesten, nach oben hin wird es immer wärmer, weil die warme Luft nach oben steigt. Wenn ihr den Kühlschrank richtig einräumt, bleiben eure Lebensmittel länger frisch – denn manche brauchen es kälter als andere.

  1. Tiefkühlfach: erntefrisches Obst und Gemüse, schlachtfrisches Geflügel und Fleisch, fangfrische Fische, TK-Produkte, Brot, Kuchen
  2. Oben: gegarte Lebensmittel und blanchiertes Gemüse, abgedeckt oder in der Frischebox, originalverpackter Käse und Frischkäse
  3. Mitte: Frischmilch, Joghurt, Sahne, Quark, Frischkäse sowie alle übrigen Käsesorten, originalverpackt oder angebrochen; Sojapudding
  4. Mitte unten: eingeschweißte Schinken- und Salami-Spezialitäten, Räucherwaren, unangebrochene Milch
  5. Unten: leicht verderbliche Lebensmittel wie frischer Fisch, Fischsalate, Hack (nur 1 Tag!), frisches Fleisch, Schinken und Wurst
  6. In der Tür oben: Butter, Margarine
  7. In der Tür oben: Eier, haltbare Molkereiprodukte
  8. In der Tür Mitte: Senf, Dressing, Soßen, Tomatenketchup, Sojasoße, Oliven und Kapern im Glas, Tuben, Konfitüre, hochwertige Pflanzenöle
  9. In der Tür unten: angebrochene Getränke, Wein, angebrochene Frischmilch
  10. Gemüsefach: Blattsalat, Kräuter, Kohl, Wurzelgemüse, Pilze, Porree, Lauchzwiebeln; moderne Kühlschränke haben hier ein 0-Grad-Fach für Obst und Gemüse

Bei uns erfahrt ihr auch, wie ihr Brot aufbewahren, Ingwer lagernSpargel aufbewahren, Kürbis lagern und Äpfel lagern könnt.

Teaserbild: Pixel-Shot/Shutterstock
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!