Kürbis einkochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kürbis einkochen lohnt sich, denn so kannst du das Herbst-Gemüse das gesamte Jahr über genießen. Wir erklären, wie es ganz einfach funktioniert.

Kürbis einkochen: Die Zutaten 

  • 1 Kürbis (z.B. Hokkaido-Kürbis, Butternut oder Muskatkürbis
  • 1 Liter Wasser 
  • 500 Milliliter Weißweinessig 
  • 500 Gramm Zucker 
  • Gewürze nach Wahl (z.B. Zimtstange, Gewürznelken oder Ingwer) 
  • ca. 6 Einmachgläser 

Kürbis einkochen: So funktioniert’s 

  1. Im ersten Schritt musst du die Einweckgläser mit heißem Wasser ausspülen, sodass sie steril sind, und gründlich abtrocknen. 
  2. Danach kannst du den Kürbis waschen und gegebenenfalls die Schale entfernen - abgesehen vom Hokkaido müssen alle Kürbissorten geschält werden. Achte darauf, dass du reife Kürbisse für das Einkochen verwendest. Dies erkennst du an der Klopfprobe: Wenn der Kürbis hohl klingt, ist er reif. 
  3. Halbiere den Kürbis, entferne die Kerne und schneide eventuelle Druckstellen oder faule Stellen weg. Dann kannst du das Kürbisfleisch in kleine Stücke würfeln und in die Einmachgläser füllen. Zum Rand sollten noch circa zwei Zentimeter Platz bleiben. 
  4. Koche den Zucker so lange in der Wasser-Essig-Lösung, bis er sich auflöst. Anschließend kannst du den Sirup bis ein Zentimeter unter den Rand über die Kürbiswürfel gießen und nach Belieben Gewürze hinzufügen. Wische die Einweckgläser sorgfältig ab und verschließe die Deckel luftdicht. 
  5. Dann stellst du die Gläser in eine Fettpfanne oder tiefe Auflaufform und füllst etwa zwei Zentimeter hoch Wasser ein. Im Backofen kannst du nun bei 90 Grad für ungefähr 30 Minuten den Kürbis einkochen. Eingemacht ist er ein Jahr lang haltbar. 

Kürbis einkochen auf dem Herd 

Du kannst den Kürbis auch auf dem Herd einwecken, die Schritte 1-4 bleiben dabei gleich. Dann stellst du die Gläser in einen Topf und füllst diese mit Wasser auf, sodass die Einmachgläser etwa bis zur Hälfte bedeckt sind. Nun kannst du etwa 20 Minuten lang den Kürbis einkochen. 

Bei uns findest du weitere Rezepte mit Kürbis, wie zum Beispiel unser Kürbispüree, Kürbismarmelade oder Kürbiskompott. Du kannst auch den Kürbis süßsauer einmachen oder Kürbis einfrieren. Außerdem haben wir viele weitere Tipps rund zum Thema Obst einkochen und Kürbis zubereiten. Außerdem erklären wir, woran du einen Speisekürbis erkennst.

Videotipp: Kürbis schälen - so einfach geht's

Kürbis schälen: So geht's
kr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Kürbis einkochen: Kürbis in einem Glas
Kürbis einkochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kürbis einkochen lohnt sich, denn so kannst du das Herbst-Gemüse das gesamte Jahr über genießen. Wir erklären, wie es ganz einfach funktioniert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden