Lamm grillen: So vielfältig ist Lammfleisch vom Grill

Lammfleisch ist auf dem Grill äußerst vielseitig einsetzbar. Hier erfahrt ihr, wie ihr Lamm grillen könnt – zum Beispiel Lammkoteletts, Lammspieße und Lammfilet.

Lammkotelett grillen

Lammkoteletts können sowohl aus dem vorderen als auch dem hinteren Teil des Rückens stammen. Bei den vorderen handelt es sich um Stielkoteletts, die hinteren sind Lendenkoteletts. Ausgelöste Scheiben aus dem Kotelett werden auch Lammchops genannt. Folgende Schritte solltet ihr beachten, wenn ihr Lammkotelett grillen wollt:

  1. Das Fleisch abwaschen, trocken tupfen und beiseite legen.
  2. Aus Olivenöl und Gewürzen eurer Wahl eine Grillmarinade herstellen. Insbesondere Zitrone, Minze, Knoblauch, Thymian und Rosmarin eignen sich dafür. Hier findet ihr unser Rezept für eine leckere Kräutermarinade.
  3. Die Koteletts mit der Marinade bepinseln und am besten zwei Stunden lang im Kühlschrank ziehen lassen.
  4. Anschließend das Öl abtropfen lassen und die Lammkoteletts bei direkter Hitze von jeder Seite knapp vier Minuten grillen. Bei einer Kerntemperatur von ca. 55 °C ist das Lammfleisch außen knusprig und innen noch leicht rosa. Erst anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Lammspieße grillen

Für Lammspieße könnt ihr am besten Fleisch aus der Keule verwenden. Befreit es von Fett und Sehnen und würfelt es grob. Danach die Würfel marinieren und für einige Stunden darin ziehen lassen. Im Anschluss könnt ihr das Lammfleisch aufspießen – zum Beispiel in Kombination mit Feigen, Paprika und Zwiebeln. Bei der Zusammenstellung eurer Grillspieße sind euch keine Grenzen gesetzt. Bei indirekter Hitze könnt ihr dann etwa sechs Minuten lang von allen Seiten das Lamm grillen.

Lammfilet grillen

Filet stammt ebenfalls aus dem Rücken des Lamms und ist äußerst zart. Lammfilet und Lammlachse lassen sich sehr ähnlich auf dem Grill zubereiten: Da das Fleisch so mager ist, muss man beim Grillen darauf achten, dass es nicht komplett durchgegart wird. Je nach Dicke der Stücke reicht es häufig schon aus, das Fleisch zwei Minuten von jeder Seite zu grillen.

Lamm grillen: Warenkunde

Lammfleisch stammt von Schafen, die jünger als ein Jahr sind. Fast alle Teile vom Lamm können verwertet werden, besonders beliebt sind neben dem Lammrücken auch die Schulter, die Keule und die Haxen. Für Eintöpfe oder Lammgulasch eignet sich beispielsweise auch das Nackenfleisch. Geschmacklich ist Fleisch vom Lamm aromatischer als Schweinefleisch und enthält viel Vitamin B12, Eiweiß und Kalium.

Ihr habt noch nicht genug bekommen? Bei uns findet ihr weitere Lamm-Rezepte und wir erklären, wie ihr Lammkeule grillen könnt.

Videotipp: Grillfehler, die man vermeiden sollte

Grill-Fehler - so vermeidest du sie
kr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!