Keine Zeit zum Kochen? Mit diesem Trick isst du trotzdem richtig gut

Hähnchengerichte brauchen Zeit und Fingerspitzengefühl. Für köstliche Geflügel-Gerichte nach einem langen Arbeitstag gibt es jedoch eine geniale Lösung.

Es gibt ein Fertiggericht, das auf alle ungesunden Zusatzstoffe verzichtet, megalecker und ganz schnell zubereitet ist. Und das Beste: Es kommt direkt aus eurer Küche. Mit diesem Life-Hack habt ihr für Abende vorgesorgt, an denen ihr keine Zeit habt, ausgiebig zu kochen, und könnt euch nach Feierabend mit einem superschnellen, leckeren Hähnchengericht belohnen. Das Geheimnis dahinter sind wiederverschließbare Gefrierbeutel und köstliche Marinaden, die sich einfach vorbereiten lassen.

So einfach zaubert ihr leckere Hähnchengerichte

Einfach am Abend vorher die Marinade anrühren, mit dem Geflügel in den Gefrierbeutel füllen, luftdicht verschließen - und ab in den Kühlschrank damit. Wenn ihr am nächsten Tag erschöpft nach Hause kommt, gebt ihr den Beutelinhalt in einen Topf, lasst ihn 20 Minuten lang köcheln und könnt euch auf ein zartes, hocharomatisches Hähnchenfilet freuen. Denn durch das lange Ziehen in der Marinade können die Gewürze das Fleisch wunderbar durchdringen. Zugleich wird so verhindert, dass euch das Hähnchen bei der Zubereitung austrocknet.

Als Inspiration für diesen wunderbaren Life-Hack gibt es hier drei Marinaden aus der BRIGITTE-Küche, mit denen die nächste Woche gerettet sein dürfte. Die Mengenangaben beziehen sich jeweils auf die Zubereitung von zwei Hähnchenbrustfilets.

Kokosmarinade

Zutaten:

  • 1 rote Paprikaschote
  • 30 Gramm frischer Ingwer
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 TL Chiliflocken
  • 3 Lorbeerblätter
  • 400 Milliliter Kokosmilch
  • feines Meersalz

Zubereitung:

Paprikaschote vierteln, entkernen und abspülen. Paprika auf einer Reibe grob raspeln. Ingwer schälen und fein reiben. Paprika, Ingwer, Kreuzkümmel, Limettensaft, Chili und Lorbeer mit der Kokosmilch verrühren. Mit Salz würzen und im Beutel über Nacht ziehen lassen. Zum Rezept: Kokosmarinade

Knoblauch-Honig-Marinade

Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Honig
  • 2 EL trockener Weißwein
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Edelsüß-Paprika
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL getrockneter Salbei
  • 1 TL getrockneter Thymian

Zubereitung

Honig, Weißwein, Senf, Kräuter der Provence, Edelsüß-Paprika, Pfeffer, Chilischoten und Knoblauch verrühren. Hähnchenfilets mit der Marinade in den Beutel geben und bis zur Zubereitung im Kühlschrank durchziehen lassen. Zum Rezept: Chicken-Wings in Knoblauch-Honig-Marinade

Kräutermarinade

Zutaten:

  • 1 Bund Zitronenthymian
  • 1 Dose Cola (330 ml)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 5 EL Öl
  • feines Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Zitronenthymian abspülen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen so gut wie möglich abstreifen. Mit Cola, Zitronensaft und Öl verrühren. Salzen und pfeffern. Hähnchenfilets mit der Marinade in den wiederverschließbaren Beutel geben und im Kühlschrank ziehen lassen. Zum Rezept: Kräutermarinade

Für noch mehr Inspiration findet ihr hier viele weitere köstliche Hähnchen-Rezepte.

uk
Themen in diesem Artikel