Hartes Brot sofort wieder frisch - mit diesem kleinen Trick

Alt und trocken wird wieder weich und saftig: So schnell könnt ihr eingetrocknetem Brot wieder frisches Leben einhauchen!

Ach, zu ärgerlich: Ein paar Stunden zu viel ohne Schutz der Bäckertüte oder Brotbox, und schon ist das leckere Brot nicht mehr frisch, sondern pappig und hart, wie ein Holzbrett.

Aber keine Sorge: Bevor ihr es entnervt wegwerft oder an Enten verfüttert, solltet ihr probieren, es mit diesem einfachen Trick wieder flott zu machen. Auch das härteste Brot kann nämlich wieder weich und köstlich werden!

Altes Brot wieder weich machen - so funktioniert's!

Das geht praktischerweise auch ganz schnell, ihr müsst nur diese drei Schritte durchführen:

1. Brot mit Wasser befeuchten. Feinschmecker können es auch mit Milch bepinseln, was besonders köstlich ist. 2. Brot in Alufolie einwickeln und in den Ofen schieben. Jetzt bekommt das Brot eine Verjüngungskur bei 180 Grad (Umluft eher 150 Grad). Die Alufolie ist nicht zwingend notwendig, beschleunigt den Vorgang allerdings (und verhindert, dass es aus Versehen gleich ein zweites Mal eintrocknet. 3. Ein paar Minuten warten und genießen. Je nach Ofen sollte das Brot nach drei bis fünf Minuten fertig sein. Am besten behaltet ihr den Ofen im Auge und prüft ein paarmal nach, wie es sich anfühlt.

Ein einfacher Trick, der mit einem Laib Brot ebenso funktioniert, wie mit den Brötchen von vorgestern. Auch einzelne Brotscheiben könnt ihr so wieder genießbar machen - allerdings solltet ihr dann wirklich genau im Blick behalten, dass sie nicht verbrennen.

Guten Appetit!

Altes Brot kann noch viel mehr

Wer gerade keinen Appetit auf aufgebackenes Brot hat, muss trotzdem nichts wegwerfen: Ihr könnt mit dem trockenen Brot noch viel mehr anfangen. Unsere Empfehlung sind köstliche Croutons zum Selbermachen, oder auch Arme Ritter, die eigentlich nur mit eingetrocknetem Brot so richtig lecker werden.

Lifehack: Hartes Brot sofort wieder frisch - mit diesem kleinen Trick

Lies auch

Brotsalat – sommerliche Rezepte


Und wer gerade gar keine Lust zum Kochen hat: Bearbeitet einfach das Brot kurz mit einer Küchenreibe und freut euch über das beste Paniermehl, das ihr je in der Küche hattet. Vertraut uns: Euer nächstes paniertes Schnitzel wird damit ein echter Hit!

heh
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!