VG-Wort Pixel

Für Deko zum Anbeißen: So leicht kannst du Marzipan einfärben

Marzipan einfärben: Torte mit Marzipanverzierungen
© Inha Makeyeva / Shutterstock
Marzipan einfärben ist ganz leicht. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie es geht und worauf du achten solltest. 

Marzipan verleiht der Weihnachtsbäckerei das gewisse Extra – aber niemand braucht auf die Feiertage zu warten, um von der Nascherei zu kosten, denn es schmeckt in vielen Variationen das ganze Jahr über! So kannst du übrigens Marzipan selber machen!

Wie wäre es mal mit roten Marzipanherzen zum Muttertag, Vatertag, als Mitbringsel oder einfach nur als Überraschung für einen lieben Menschen? Kein Problem! Wir zeigen dir, wie leicht du Marzipan einfärben kannst.

Marzipan einfärben – so geht's

Möchtest du mit Marzipan Deko modellieren oder Torten eindecken, kannst du bereits eingefärbtes Modelliermarzipan kaufen. Doch auch die Rohmasse lässt sich mit Lebensmittelfarbe hervorragend selber färben. Im Handel erhältst du solche Farben als Paste, Pulver oder in flüssiger Form. Flüssigfarben verändern allerdings die Konsistenz und könnten das Marzipan aufweichen. Zudem sind Pastenfarben meist ergiebiger und farbintensiver.

Statt bereits gefärbte Modelliermasse zu verwenden, kannst du die Marzipanrohmasse also auch selber nach Wunsch färben. Du benötigst neben dem Marzipan noch gesiebten Puderzucker. So gehst du vor:

  1. Puderzucker mit der Rohmasse im Verhältnis 1:1 gründlich verkneten.
  2. Gib die Lebensmittelfarbe in dein Modellierstück und knete es ordentlich ein, bis die Farbe gut und gleichmäßig verteilt ist.
  3. Lasse die Masse mehrere Minuten antrocknen, bevor du anfängst zu modellieren.

Soll nur eine Oberfläche gefärbt werden, modellierst du zuerst und malst anschließend die gewünschte Oberfläche mit Pinsel und Farbe an.

Auch weißes Marzipan lässt sich mit Lebensmittelfarbe herstellen, wobei es selbst damit nie ein Traum in Reinweiß wird ... Eine Alternative dazu ist, das Marzipan mit weißem Fondant zu mischen, um ein weißeres Farbergebnis zu erhalten.

Tipp: Trage die ganze Zeit über Handschuhe, damit nichts abfärbt! Das gilt auch für die Verarbeitung mit natürlichen Farben.

Färben mit Lebensmitteln

Färbst du Marzipan aus anderen Lebensmitteln, bedenke dabei, dass die Farben nicht so intensiv werden wie mit gekaufter Lebensmittelfarbe. Zum Färben eignen sich:

  • Spinat
  • Brennnesseln
  • Rote Bete
  • Himbeeren
  • Johannisbeeren
  • Blaubeeren
  • Schokolade (wie diese leckeren Schoko-Engel)

Tipp: Farbe aus Lebensmitteln bringt noch mal eine andere Geschmacksnote mit in dein Rezept! Verwende sie also in Maßen und stimme die Geschmacksnoten bestenfalls aufeinander ab.

Alternativen zum Einfärben

Schokoholics greifen zur weißen oder dunklen Kuvertüre und kreieren z. B. leckere mit Schokolade überzogene Cake-Pop-Mozartkugeln – ganz ohne Backen! Naschkatzen verzieren Plätzchen mit essbaren Blüten, Cashewkernen, Pistazienstückchen oder Zuckerguss. Hier gibt es jede Menge köstliche Marzipanplätzchen-Rezepte. Für besondere Anlässe darf es auch gerne festlicher werden: Einen Hauch Glamour zaubert essbarer Glitzer auf diese Marzipan-Goldkugeln.

Lieblingsrezepte, Erfahrungswerte und Inspiration findest du auch in der BRIGITTE Community

jda

Mehr zum Thema