VG-Wort Pixel

Ohne Hefe: 3-Zutaten-Brötchen zum Selberbacken

Knusprig, lecker und blitzschnell fertig - diese Brötchen müsst ihr probieren.
Mehr
Ohne Hefe, Low-Carb - und schon in wenigen Minuten frisch und knusprig auf eurem Tisch: Im Video seht ihr, wie leicht ihr diese 3-Zutaten-Brötchen zu Hause backen könnt!

Lust auf Brötchen, aber keine Hefe?

Auch, wenn sich die Situation etwas zu entspannen scheint: Wenn es um Hefe geht, gibt es in Deutschland immer noch sehr große regionale Unterschiede - und die Mehrheit guckt leider immer noch beim Einkaufen auf die Lücke im Regal, wo sonst Hefe stehen sollte. Aber Brötchenfans müssen deshalb nicht verzagen: Dieses Rezept braucht keine Hefe. Es funktioniert mit nur drei Zutaten, ist blitzschnell fertig - und dabei sogar ein echter Low-Carb-Leckerbissen.

Zutaten: Aller guten Dinge sind drei

Alles, was ihr für diese köstlichen Brötchen benötigt, ist tatsächlich nur

  1. 1 Becher griechischer Joghurt
  2. Etwa 200g Mehl
  3. 2 TL Backpulver

Wenn euch "etwa 200g" als Mengenangabe zu schwammig ist: Keine Sorge, dieses Rezept ist auch beim Abmessen so gut durchdacht, dass ihr wirklich nichts falsch machen könnt!

Schritt 1

Ihr heizt euren Backofen auf 200° vor.

Schritt 2

Ihr nehmt den Joghurtbecher und kippt ihn komplett in eine Schüssel. Aber schmeißt den Becher nicht weg - der wird jetzt noch gebraucht!

Schritt 3

Den leeren Joghurtbecher füllt ihr nämlich jetzt noch einmal mit Mehl - bis zum Rand, so dass er komplett voll ist.

Schritt 4

Zu dem Mehl fügt ihr jetzt noch die 2 Teelöffel Backpulver hinzu. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch eine Prise Salz hinzufügen - schmeckt gut, ist aber nicht zwingend notwendig (und ist mit Blick auf das Versprechen "nur drei Zutaten" auch geschummelt).

Schritt 5

Mehl und Backpulver vermischt ihr nun mit einem Löffel. Wer geschickt ist, schafft das direkt im Joghurtbecher, ansonsten ist es in einer Extra-Schüssel einfacher (und sauberer).

Schritt 6

Jetzt kippt ihr die Mehl-Backpulver-Mischung zu dem Joghurt und verknetet alles zu einem festen Teig. Das funktioniert mit einem Knethaken-Mixer, aber auch mit einem Löffel oder schlicht mit der Hand. Wen der Teig noch sehr feucht und klebrig ist, könnt ihr etwas mehr Mehl hinzufügen, bis eine gute Konsistenz erreicht ist.

Schritt 7

Jetzt verarbeitet ihr den Teig zu drei bis vier kleinen Brötchen - am besten geht das mit viel Mehl auf Unterlage und an den Händen. Die Brötchen legt ihr nun auf ein Backblech.

Schritt 8

Jetzt backt ihr die Brötchen rund 20 Minuten auf, bis sie goldbraun und knusprig sind.

Schritt 9

Am besten gleich essen, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen - so schmecken die Brötchen am besten. Guten Appetit!

heh Brigitte

Mehr zum Thema