VG-Wort Pixel

Popcorn selber machen Perfektes Popcorn wie im Kino

Popcorn selber machen: So leicht geht das Rezept: Pfanne gefüllt mit Popcorn steht auf einem Brett, ein Maiskolben liegt daneben
© Olha Afanasieva / Shutterstock
Popcorn selber machen ist einfacher als gedacht und bringt uns echtes Kinoflair nach Hause. Der Duft verteilt sich im ganzen Haus und es schmeckt genauso, wie im Kino. So leicht machst du Popcorn selber – süß und salzig!

Inhaltsverzeichnis

Wenn du Popcorn selber machst, holst du dir das Kino-Feeling ganz leicht auf deine heimische Couch! Ob Popcorn süß oder salzig, in Karamell getunkt oder ganz natürlich - du entscheidest nach deinem Geschmack. Wie du Popcorn selber machen und womit du es aufpeppen kannst, erfährst du hier.

Popcorn selber machen: Das brauchst du

Das Allerwichtigste: Mais. Allerdings gibt es beim Mais verschiedene Sorten. Am bekanntesten ist wahrscheinlich der klassische Zuckermais, den man gern zum Grillen oder aus der Dose isst. Zum Popcornmachen ist jedoch nur eine Sorte geeignet, nämlich der Puffmais, umgangssprachlich auch einfacherweise "Popcornmais" genannt. Keine Sorge, den bekommst du in den meisten Supermärkten oder auch in vielen Drogerien in der Lebensmittelabteilung. Der wohl bekannteste Popcornmais ist die "Goldene Butter". 

Diese Gadgets kannst du zum Popcorn selber machen verwenden:

  • Topf oder Pfanne mit passendem (Glas-)Deckel
  • eine Mikrowelle
  • eine Popcornmaschine (mit Heizplatten oder Heißluft betrieben)

Diese Zutaten benötigst du zum Popcorn selber machen für etwa zwei Portionen:

  • 2 EL geschmacksneutrales Öl
  • 50 g Popcornmais/Puffmais
  • 2-3 EL Salz oder Zucker

Popcorn selber machen: Rezept für die Zubereitung in Topf oder Pfanne

Die Zubereitung: 

  1. Öl in die Pfanne oder in einen Topf geben, so dass der Boden leicht bedeckt ist. Herdplatte erhitzen.
  2. Popcornmais zugeben. Achte darauf, dass die Körner nicht übereinander, sondern nebeneinander liegen.
  3. Deckel drauf (!) und abwarten bis der Mais anfängt zu poppen. Hitze reduzieren.
  4. Die Kochstelle nicht verlassen! Schwenke den Topf bzw. die Pfanne zwischendurch, so verhinderst du unter anderem, dass die Körner anbrennen.
  5. Wenn es aufhört zu poppen, den Topf oder die Pfanne vom Herd nehmen. Kurz ruhen lassen und anschließend nochmal schwenken, falls doch noch ein Korn aufpoppt.
  6. Anschließend in eine Schüssel füllen und nach Belieben mit Salz oder Zucker verfeinern.

Süßes Popcorn selber machen: Zubereitung in der Mikrowelle

Die Mikrowelle ist die wahrscheinlich schnellste, aber auch die geschmackärmste Variante beim Popcorn selber machen. Das Kino-Feeling wird hierbei eher ausbleiben. Hierfür kannst du Puffmais oder eine Fertigmischung aus dem Supermarkt verwenden. 

Aber Achtung: Beim Popcorn selber machen in der Mikrowelle solltest du aus Sicherheitsgründen einen speziellen Popcorn-Behälter oder alternativ einen mikrowellengeeigneten Behälter verwenden.

Die Zubereitung: 

  1. Öl, Popcornmais und Zucker in einem mikrowellengeeigneten Behälter mit flachem Boden verrühren, so dass alle Maiskörner mit Zucker und Öl bedeckt sind.
  2. Deckel locker auf die Schüssel legen (nicht verschließen!). Bei 800W für 3-4 Minuten in die Mikrowelle geben, bis kaum noch Körner poppen. Anschließend in eine Schüssel füllen und ausdampfen und -kühlen lassen.

Karamell-Popcorn selber machen

Die klassischen Varianten sind super lecker, doch das lässt sich noch toppen! Karamellisiertes Popcorn bekommst du, wenn du den Zucker anfangs gleich mit in den Topf gibst. Für ein ultimatives Karamell-Geschmackserlebnis stellst du das Karamell im Vorfeld her:

  1. 150 Gramm Zucker, 60 Gramm Honig und 2 EL Butter in einem Topf erhitzen und schmelzen lassen.
  2. Wenn die Masse langsam zu schäumen beginnt, den Topf vom Herd nehmen.
  3. Etwas abkühlen lassen, über das bereits zubereitete Popcorn geben.
  4. Gut verrühren und dann vernaschen.

Die Masse reicht für etwa 100 Gramm zubereitetes Popcorn.  

Schoko-Popcorn selber machen

Für das schokoladige Popcorn bereitest du erst karamellisiertes Popcorn wie im obigen Punkt beschrieben zu. So entsteht eine karamellisierte Schicht, die verhindert, dass die Schokolade vom Popcorn aufgesogen und alles matschig wird. Anschließend:

  1. Breite das Popcorn auf einem Blech mit Backpapier ausgelegt aus und lasse es abkühlen.
  2. Nun schmilzt du Schokolade unter ständigem Rühren im Kochtopf.
  3. Abschließend gibst du die flüssige Schokolade über das Popcorn und vermengst alles gut miteinander. Am Ende noch einmal gut durchrühren, damit nicht alles verklebt.

Ist die Schokolade ausgekühlt und hart geworden, kann der Filmabend beginnen! 

Selbst gemachtes Popcorn: Die gesündeste Variante für einen gelungenen Kinoabend

Popcorn ist an sich ein ziemlich kalorienarmer und gesunder Snack. Erst Zucker und Salz machen ihn zu einer ungesunden Kalorienbombe. Wenn du aber viel Wert auf eine kalorienarme Variante legst und dir der natürliche Geschmack von Popcorn sowieso am besten schmeckt, ist Popcorn selber machen der Jackpot. Denn dann kannst du einfach Zucker und Salz bei der Zubereitung weglassen. Für eine fettfreie Variante eignet sich eine Popcornmaschine mit Heißluft am besten.

Videotipp: Gesunde Kokosbällchen selber machen

Popcorn selber machen: Perfektes Popcorn wie im Kino

So lagerst du Popcornmais richtig

Da man oft nur ein bis zwei Esslöffel aus einer Packung braucht, ist die richtige Lagerung der restlichen Maiskörner wichtig. Denn wenn du Popcornmais richtig lagerst, ist er bis zu 12 Monate haltbar. Dazu sollten die Körner dunkel, kühl und trocken aufbewahrt werden.

Übrigens, wenn du Lust auf gesunde Snacks hast, versuche doch mal leckere Energy Balls! Hier findest du weitere 10 Snacks, die du abends bedenkenlos naschen kannst. Noch mehr tolle Rezepte und Tipps für deinen Filmabend, aber auch hervorragend für Gäste sind diese Snacks geeignet.

Brigitte

Mehr zum Thema