Rhabarber einkochen: So einfach geht’s

Wir erklären, wie ihr ganz leicht Rhabarber einkochen könnt. So lässt sich das Gemüse konservieren und auch außerhalb der Saison zu leckeren Rezepten verarbeiten.

Rhabarber einkochen: Die Zutaten

  • 1 kg Rhabarber
  • 1 l Wasser
  • 400 g Zucker
  • 6 Einweckgläser

Rhabarber einkochen: Schritt für Schritt 

  1. Zunächst die Rhabarberstangen waschen, den Rhabarber schälen und in ca. zwei Zentimeter große Stücke schneiden. 
  2. Bevor ihr den Rhabarber einkochen könnt, müsst ihr ihn blanchieren, denn dadurch verringert sich die Oxalsäure im Rhabarber. Gebt ihn fünf Minuten lang in kochendes Wasser und gießt das Kochwasser danach weg.
  3. Dann kann der Rhabarber in die Einmachgläser gefüllt werden. Achtet dabei darauf, dass zum Rand noch etwa zwei Zentimeter Platz sind.
  4. Als nächstes wird der Zuckersirup hergestellt: Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Zucker darin unter Rühren auflösen. Danach könnt ihr das Zuckerwasser über den Rhabarber gießen, sodass er vollständig bedeckt ist. Zum Rand sollte jedoch noch ein Zentimeter Platz bleiben.
  5. Die Einkochgläser sorgfältig abwischen und die Deckel luftdicht verschließen. Dann solltet ihr sie in einen großen Topf stellen und diesen mit Wasser auffüllen, sodass die Gläser zu drei Vierteln im Wasser stehen. Bei ca. 90 Grad könnt ihr nun den Rhabarber einkochen. Der Vorgang dauert etwa eine halbe Stunde, im Anschluss die Herdplatte ausstellen und die Gläser abkühlen lassen.

Rhabarber einkochen im Backofen

Alternativ könnt ihr Rhabarber auch im Backofen einkochen. Anstatt in einen Topf werden die Einmachgläser in einen Bräter oder eine tiefe Auflaufform gestellt. Gießt so viel Wasser in die Pfanne, dass die Gläser ca. zwei Zentimeter hoch bedeckt sind. Bei 100 Grad könnt ihr dann eine halbe Stunde lang den Rhabarber einkochen.

Auf diese Weise hält sich der eingekochte Rhabarber mindestens ein Jahr und lässt sich hervorragend zu Rhabarberkompott, Rhabarber-Marmelade oder Rhabarberkuchen weiterverarbeiten. Bei uns findet ihr weitere Rhabarber-Rezepte, außerdem erklären wir, wie ihr Rhabarber einfrieren könnt.

Videotipp: Rhabarber-Crumble backen

Rhabarber Crumble
kr
Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Neuer Inhalt