Rotkohl kochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mit unserem Rezept kannst du ganz leicht Rotkohl kochen, denn das Wintergemüse ist einfach zuzubereiten und eine köstliche Beilage zu vielen Gerichten.

Rotkohl kochen: Die Zutaten

Wenn du köstlichen Rotkohl mit Apfelstückchen kochen möchtest, benötigst du dafür folgende Zutaten:

  • 1 Rotkohl
  • 2 Äpfel
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Rotweinessig
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Zucker
  • 3 Nelken
  • 3 EL Preiselbeeren oder Johannisbeergelee

Rotkohl kochen: Schritt 1 

Bevor du den Rotkohl kochen kannst, musst du zunächst die äußeren Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Dann solltest du den Kohl vierteln und mit einem Gemüsehobel oder Messer in Streifen schneiden. Diese wäschst du anschließend unter fließendem Wasser und lässt sie in einem Sieb abtropfen. 

Rotkohl kochen: Schritt 2 

Die Zwiebeln müssen geschält und klein geschnitten werden. Schneide ebenfalls die Schale der Äpfel ab, entferne das Gehäuse und würfle sie. 

Rotkohl kochen: Schritt 3 

Im nächsten Schritt kannst du die Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten. Dann kommen die Äpfel sowie das Rotkraut hinzu. Lösche alles mit Gemüsebrühe und dem Rotweinessig ab und lasse für etwa eine Stunde den Rotkohl kochen, bis er weich ist. Zum Schluss gibst du die Gewürze hinzu, schmeckst das Gemüse ab und rührst die Preiselbeeren unter. 

Zusammen mit Gänsebraten und Klößen zaubert man ein leckeres Weihnachtsessen. Weitere Rezepte für Rotkohl findet ihr hier:

Rotkohl kochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Lies auch

Rotkohl – die besten Rezepte

Rotkohl: Warenkunde 

Rotkohl ist auch unter den Namen Rotkraut oder Blaukraut bekannt und zeichnet sich durch seine lila Färbung aus. Das Gemüse enthält einige Mineral- und Ballaststoffe sowie Eisen, leider gehen jedoch viele Vitamine beim Kochen verloren. Man kann Blaukraut aber auch roh verzehren, zum Beispiel im Rotkohlsalat.

Rotkraut ist eigentlich das ganze Jahr über erhältlich, die Hauptsaison geht jedoch von September bis November. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass der Rotkohl frische und glänzende Blätter besitzt. Kühl und trocken gelagert ist er etwa zwei Wochen lang haltbar.

Bei uns erfahrt ihr außerdem, wie ihr Rosenkohl kochen und Kartoffeln kochen könnt.

Videotipp: Kohl richtig schneiden

Kohl schneiden- So macht ihr es richtig!
kr
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Rotkohl kochen: Rotkohl in einem Topf
Rotkohl kochen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Mit unserem Rezept kannst du ganz leicht Rotkohl kochen, denn das Wintergemüse ist einfach zuzubereiten und eine köstliche Beilage zu vielen Gerichten.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden