Tipps und Methoden zum Salbei trocknen

Ob als Tee, Öl oder mediterranes Gewürz: Salbei ist ein vielseitiges Kraut mit Würz- und Heilkraft. Wie du Salbei trocknen kannst und länger etwas davon hast.  

Der Echte Salbei (Salvia officinalis) ist ein leckeres Gewürz (siehe auch: Küchenkräuter – was passt wozu), ein gutes Hausmittel gegen Halsschmerzen und wirkt als Öl gegen übermäßige Schweißproduktion. Mehrere gute Gründe, Salbei im Haus zu haben! Wie du Salbei haltbar machen kannst, zeigen wir dir hier.

Salbei trocknen: Ernte

Die Blütezeit erstreckt sich von bis in den Juli hinein. Der Gehalt an ätherischen Ölen ist kurz vor der Blüte am höchsten – und der beste Erntezeitpunkt! Die einfachste und schonendste Variante Salbei zu trocknen, ist das Lufttrocknen.

Salbei trocknen an der Luft

Das Trocknen kann bis zu 14 Tage in Anspruch nehmen. Und so einfach geht es:

Triebe

  • Schneide ganze Triebe ab und schüttle diese gut aus.
  • Die Triebe bündelst du zu einem kleinen Strauß und fixierst alles mit Garn.
  • Nun hängst du die Bündel kopfüber an einen trockenen, dunklen Ort.

Blätter

  • Wenn du nicht die ganzen Triebe, sondern nur die Salbeiblätter trocknen willst, legst du diese auf Zeitungspapier (oder Gazerahmen) aus.
  • Auch diese lässt du an einem trockenen, dunklen Ort trocknen.
  • Achte darauf, dass dieser Ort auch windgeschützt ist – sonst wehen dir die guten Stücke davon!

Nach dem Trocknen sollten sich die Blätter ganz leicht lösen und in ein Gefäß füllen lassen. 

Salbei trocknen: Alternativen

  • Auch im Backofen kannst du Salbei trocknen. Dazu legst du den Salbei auf ein Backblech aus und stellst dieses in den Ofen. Bei niedriger Temperatur (40 Grad) lässt du diesen ca. sechs Stunden lang trocknen. Zwischendurch sollte der Salbei öfter gewendet werden.
  • Hast du einen Dörrautomaten, ist auch damit das Trocknen von Salbei möglich. Verteile die Blätter auf die verschiedenen Ebenen und lasse diese ca. acht Stunden bei niedriger Temperatur lang trocknen. Wenn die getrockneten Salbeiblätter abgekühlt sind, gibst du sie in ein lichtgeschütztes verschließbares Gefäß. So hält sich Salbei bis zu einem Jahr!

Die Trocknung an der Luft benötigt zwar insgesamt länger, aber spart Energie und schont so deinen Geldbeutel! Tipp: Auch Kräuter einfrieren ist eine gute Methode, sie haltbar zu machen. 

Kräuter & Co. trocknen

Salbei ist ein tolles Allroundtalent im Haus und die Trocknung denkbar einfach. Neben Kräuter trocknen, lohnt es sich auch Hagebutten für einen gesunden Tee zu trocknen – oder für schöne Deko zu Hause: Hortensien trocknen (das hat garantiert niemand anderes!).

Rezepte mit Salbei

Nicht nur Salbeitee schmeckt! Richtig lecker werden auch Rezepte mit Salbeigewürz, hier haben wir dir ein paar besondere Rezeptideen herausgesucht:

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel