Salzersatz: 9 leckere Alternativen zu Salz

Du möchtest deinen Salzkonsum reduzieren oder einfach mal neuen Schwung in dein Essen bringen? Wir geben dir neun leckere Tipps für Salzersatz. 

Nein, Salz ist natürlich nicht per se schlecht. Einige Patienten mit Bluthochdruck haben zwar die Erfahrung gemacht, dass dieser mit eingeschränktem Salzkonsum sinkt. Dennoch benötigt unser Körper Salz für viele wichtige Vorgänge im Körper. Niemand muss gänzlich auf Salz verzichten, aaaber: Es gibt noch andere tolle Möglichkeiten, wie du beim Kochen richtig gesund und lecker würzen kannst. Wir zeigen dir Salzersatz, der richtig gut schmeckt!

Salzersatz: 9 natürliche Salz-Alternativen

Vielfältige Gewürzpulver

Denken wir an Würzen, denken wir an Salz, oder? Doch statt nur zu salzen, können wir auf eine Vielzahl von anderen Gewürzen zurückgreifen. Hier ist eine Auswahl an Gewürzen, die unser Essen richtig schmackhaft machen:

  • Paprikapulver, z. B. für Fleisch
  • Kurkuma, passt gut zu Geflügel und Fisch
  • Chili, z. B. zu Fleisch- oder Pastagerichten
  • Gewürznelken, passt zu Wildgerichten und Gemüsebrühen
  • Muskat, z. B. für Gemüse

Frische Kräuter als Salzersatz

Frische Kräuter bekommst du in jedem Gemüseladen und die Vielfalt ist unglaublich! Mit diesen Kräutern kannst du wenig falsch machen:

  • Majoran
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Liebstöckel
  • Koriander
  • Oregano

Welche Kräuter wozu am besten passen, erfährst du im Artikel Küchenkräuter.

Aromatischer Kümmel

Kümmel macht Gerichte bekömmlicher, regt die Verdauung an und lindert das Völlegefühl nach dem Essen. Und: Es schmeckt toll zu Fleisch- und Fischgerichten sowie zu Suppen und Eintöpfen. Dasselbe gilt auch für Anis, welcher ansonsten auch noch in Kuchen und Gebäck (und vor allem der Weihnachtsbäckerei) gerne verwendet wird.  

Fruchtiges Tomatenmark

Tomatenmark gehört nicht nur in Pastagerichte, es würzt auch Gulasch- und Currysuppen sowie Reis- und Bulgurspeisen.  

Salzersatz mit Pepp: Ingwer

Ingwer ist gesund und verleiht einem Gericht die gewisse Portion Schärfe. Es passt zu asiatischen Gerichten, Marinaden, Suppen, Gemüse, Fisch und Fleisch – ein wahrer Alleskönner, denn gesund ist er auch noch!

Säuerliche Zitrone

Ein Spritzer Zitronensaft schmeckt lecker zu Fisch, aber auch in Marinaden oder Kartoffelvarianten (wie Knoblauch-Zitronen-Kartoffeln).

Delikater Essig

Verschiedene Essigsorten verleihen Gerichten einen unvergesslichen Geschmack. Wie wäre es mit etwas Weißweinessig in der Suppe oder im Fleischgericht? Auch Sherryessig und Apfelessig passen zu Fleisch oder Suppen.

Geschmacksintensives Olivenöl als Salzersatz

Olivenöl hat einen starken Eigengeschmack, bei dem man Salz überhaupt nicht mehr vermisst, z. B. bei frisch gekochten Kartoffeln.

Kräftiger Knoblauch

Wo wir schon bei Eigengeschmack waren ... Knoblauch hat einen intensiven Geschmack und peppt viele Speisen mit seiner Würze auf. Mit seiner charakteristischen Note passt er zu Pürrees, Saucen, Fleisch, Suppen, Fisch und Gemüse.

Mehr über Informationen über Salz bekommst du hier: Salz: Schädlich oder nicht?

Videotipp: So peppst du deinen Griechischen Salat auf

So hast du Griechischen Salat noch nie gegessen!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Brigitte-Rezepte-Newsletter

Essen ist fertig!

Wir suchen für Dich täglich ein leckeres Rezept aus der Brigitte-Küche aus. Trage Dich doch ein!